Spielplatz Altheim Alb: Gerät wird saniert

|

Das Kombi-Gerät auf dem Spielplatz „Eschenweg“ mit Rutsche, Kletternetz und zwei Schaukeln, ist beschädigt. Die Gemeindeverwaltung Altheim/Alb hat es deshalb für den Spielbetrieb gesperrt. Vor seiner jüngsten Sitzung traf sich der Gemeinderat vor Ort zur Besichtigung. Fazit: Witterungseinflüsse haben das Holz so geschädigt, dass das Gerät nicht mehr genutzt werden kann. Bei einem Komplettaustausch des Kombi-Spielgeräts sollte bedacht werden, dass sich der Spielplatz „Eschenweg“ im Einzugsbereich des gemeindlichen Hauptspielplatzes „Markt“ befindet, auf dem ebenfalls Schaukel und Rutsche sowie Bewegungs- und Kletterlandschaft vorhanden sind, sagte Bürgermeister Andreas Koptisch. Die Verwaltung schlage deshalb vor, auf Rutsche und Kletterlandschaft zu verzichten und am „Eschenweg“ lediglich eine Schaukel vorzuhalten. Der Gemeinderat beschloss jedoch einstimmig, das vorhandene Kombi-Spielgerät zu erhalten und sanieren zu lassen: Die Hauptbalken sind noch intakt. Die Verwaltung wurde beauftragt, die Reparatur in eigener Zuständigkeit umzusetzen.  

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kuhberg: Was den Anwohner Sorge macht

30 Ulmer gehen mit dem Oberbürgermeister über den Unteren Kuhberg und sagen, was ihnen Sorgen macht. weiter lesen