Seniorenzentrum Blaustein hat seit zwei Wochen kein Telefon

Das Pflegeheim in der Boschstraße in Blaustein war zwölf Tage lang nicht erreichbar. Seit Freitagnachmittag geht’s wieder.

|

Etwa 80 Senioren in der Boschstraße 6 in Blaustein waren fast  zwei Wochen lang telefonisch nicht erreichbar. „Sie sind dadurch schon stark eingeschränkt – die meisten können kein Handy mehr bedienen“, sagt Franz Letsch: Er betreut eine Verwandte, die im Seniorenzentrum Blaustein lebt. Die Frau bekomme im Normalfall täglich Anrufe von Verwandten und Bekannten, auch andere Bewohner hatten bei ihm über den Ausfall geklagt.

„Um ein gewisses Maß an Erreichbarkeit zu garantieren, haben wir unverzüglich alle Telefonnummern unserer Einrichtung auf ein Notfallhandy umgeleitet“, teilt Caroline Christian, Pressesprecherin der ADK GmbH für Gesundheit und Soziales, auf Nachfrage mit. Die ADK GmbH betreibt das Seniorenzentrum. Christian bestätigt, dass die Telefonanlage von 25. September an nicht zur Verfügung stand. Nur für eine kurze Zeit habe die Verbindung hergestellt werden können. Auch das Internet sei zunächst ausgefallen, funktionierte dann aber schneller wieder als die Telefone. Bis zum Wochenende solle die Störung laut Telekom behoben sein, erklärte Christian gestern am frühen Nachmittag: Gegen 16 Uhr kam ein Anruf im Pflegeheim dann auch durch.

Auf Nachfrage teilte Telekom-Sprecher Andre Hofmann gestern mit: Der Grund für den Ausfall war ein Schaden wegen Wassereintritts in ein Kabel: „Die Kollegen haben die Störung heute Mittag behoben, für die Dauer können wir uns an dieser Stelle nur entschuldigen.“ Betroffen vom Ausfall waren zehn Anschlüsse.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ortsname Merklingen wird auf Twitter für rechte Parolen missbraucht

Tweets mit fremdenfeinlichen Äußerungen unter dem Schlagwort „#Merklingen“. Bürgermeister Sven Kneipp: „Wir können da drüber stehen.“ weiter lesen