Rock und Blasmusik statt rollender Blechkisten

|
Illertissen Live im Sperrbezirk am 12. August 2017: Die Jungen Illertaler  Foto: 

„Im Wagen vor mir…“. Mit diesem Schlager von Henry Valentino haben die Jungen Illertaler am Samstagabend ihr Konzert auf dem Illertisser Marktplatz eröffnet. „Schon verwegen mit dem Lied“, sagte Henning Tatje, Wirtschaftsbeauftragter der Stadt Illertissen, mit einem Augenzwinkern. Schließlich ist der Marktplatz seit einiger Zeit am Wochenende autofrei, und deshalb heißt die von Tatje organisierte kleine Konzertreihe auch „Live im Sperrbezirk“. Den Auftakt hatten die „Merk Brothers“ vor ein paar Wochen mit Folkmusik gemacht, nun präsentierten die Jungen Illertaller ihren rhythmischen Mix aus Schlager, Blasmusik und Rock. Obwohl es kurz vor Beginn noch geregnet hatte und es doch recht kühl war, versammelten sich etwa 300 Zuhörer vor der Bühne. Und bei der Musik zum Mitsingen und Mitschunkeln wurde allen bald warm.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen