Photovoltaikanlage für TSV

Der TSV Dietenheim wird eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Vereinsheims installieren. Das war Thema bei der Jahreshauptversammlung. Vorsitzender Manfred Bauer lobte die Fußballgemeinschaft.

|
Das Foto zeigt die Vorsitzenden und die Geehrten im TSV Dietenheim (v.l.) mit dem zweiter Vorsitzender Waldemar Gorzel: Rainer Ganser, Petra Issel, Christine Reich, Elisabeth Staudenmayer, Christa Trautmann sowie der erste Vorsitzende Manfred Bauer, der dem Verein ebenfalls schon seit 25 Jahren angehört. Foto: Dave Stonies

Die HSG Illertal befindet sich im Umbruch. Die Handballspieler des TSV Dietenheim, des TSV Regglisweiler und des ??? Illertissen haben zusammen die Handball-Spielgemeinschaft (HSG). Steuerrechtlich ist die HSG Illertal eine "Gesellschaft des bürgerlichen Rechts" (GbR). Aber das soll sich ändern.

Der Dietenheimer TSV-Präsident Manfred Bauer plädierte bei der Jahreshauptversammlung für eine Umfirmierung der HSG. "Die Spielgemeinschaftsleitung der HSG Illertal prüft die Machbarkeit der Umfirmierung in eine gemeinnützige Unternehmergesellschaft (gUG)." Die Vorstände aller drei Hauptvereine müssen zwar noch zustimmen, aber Bauer ist zuversichtlich, dass es kein Widerstand geben wird. Die Umgestaltung der Spielgemeinschaft bringt nach Bauers Einschätzung steuerrechtlich "enorme Vorteile".

Sportlich läuft es für HSG momentan sehr gut. Alle drei aktiven Mannschaften feierten ihren Aufstieg. Die erste Mannschaft war 2009 nach 19 Jahren aus der Bezirksliga Bodensee-Donau abgestiegen. "Jede Saison hatte das Ziel vom Wiederaufstieg", betonte Spielgemeinschaftsleiter Josef Trautmann. Vergangenes Jahr war es dann soweit. Ende Februar erklimmten die Handballer den ersten Tabellenplatz und mit einem Sieg gegen Langenau im April sicherte sich die erste Männermannschaft den Wiederaufstieg in die Bezirksliga nach vier Jahren.

Die zweite Männermannschaft wurde Vizemeister in der Bezirksstaffel und die Frauenmannschaft feierte den ersten Aufstieg. 2015 begeht die HSG ihr 20-jähriges Bestehen "Bei den Fußballern des TSV hat im vergangenen Jahr eine neue Ära begonnen", resümiert Bauer. Damals gab es nur wenige aktive Spieler bei den Erwachsenen und auch bei der Jugend sah es nicht besser aus. "Unter diesen Umständen konnte kaum noch ein effektives Fußballtraining oder gar ein aktiver Spielbetrieb stattfinden", fasste Bauer die Situation von damals zusammen.

Nach Bauers Einschätzung stehen viele Vereine vor dieser Misere. "Es gibt immer weniger Kinder und so sind viele Vereine schon früher dazu übergegangen, beim Jugendfußball Spielgemeinschaften zu gründen§, sagt er.

Der Nachbarverein TSV Regglisweiler hatte das gleiche Problem und so gründeten im Sommer Manfred Bauer und der der Vorsitzende des TSV Regglisweiler, Rupert Hummel, eine Spielgemeinschaft. "Getreu dem Motto, eine Stadt - ein Fußballverein, haben sich bislang die vielen gesetzten Ziele erfüllt", sagt Bauer. Die Mannschaft harmoniere. "Es gibt kein Rivalität bei den Spielern", stellte Bauer fest.

Nach den Osterferien werden beide Vereine auch räumlich noch näher zusammenrücken. Bauer hofft dadurch auf neue Synergieeffekte. Dass dies gut funktioniere, sehe man an der engen Zusammenarbeit bei den Ballsportlern.

Bauer gab bei der Versammlung auch bekannt, dass die Vereinsführung eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Vereinsheim installieren will. Bauer erhofft sich eine deutliche Reduzierung der Energiekosten. Neben der Heizung könne die Anlage auch für das Warmwasser genutzt werden. Die Mitglieder gaben zunächst grünes Licht für das Einholen von Angeboten. Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung soll dann endgültig über den Kauf abgestimmt werden.

Kassiererin Julia Hellmich stellte sich nicht mehr zu Wahl. Ihr Nachfolger ist Dominik Guter. Er wurde für zwei Jahre einstimmig gewählt. Manfred Bauer und Waldemar Gorzel wurden als Vorsitzende des Gesamtvereins in ihrem Ämtern bestätigt. Manfred Bauer, Rainer Ganser, Herbert Graf, Petra Issel, Christine Reich, Gabriele Schuster, Elisabeth Staudenmayer, Horst Strauß und Christa Trautmann wurden für ihre aktive 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Derzeit hat der TSV Dietenheim 1152 Mitglieder.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine rauschende Nacht der Wohltätigkeit

Schon zum zwölften Mal stieg die Charity Night. Erstmals in der Ratiopharm Arena, die sich in elegantes Dunkel hüllte. Mehr als 700 Gäste genossen Stars, erstklassige Speisen und stilvolle Showeinlagen. weiter lesen