Nur Niederlagen für TV Merklingen

Eine erneute Niederlagenserie mussten die Tischtennismannschaften des TV Merklingen gegen Erbach, Seißen und Herrlingen hinnehmen.

|

Von Beginn an viel vorgenommen hatte sich die ersatzgeschwächte erste Herrenmannschaft vor ihrer 5:9 Niederlage in der Kreisklasse A gegen den Tabellenletzten TSV Erbach II in der heimischen Sporthalle. Dann aber war es der Gast, der die heimischen Akteure mit einem Schnellstart und einer 2:1 Führung in den Eingangsdoppeln vom Start weg in Bedrängnis brachte. Durch diese Führung beflügelt spielte der Gast weiter forsch auf. Im Doppel waren für Merklingen einmal Hans Hack/Siegfried Braitinger erfolgreich. Zwei Einzel gewann Andreas Haßler, während Peter Gugel und Hans Hack je einmal erfolgreich waren. Damit steht das Team um Mannschaftsführer Andreas Haßler bereits jetzt in akuter Abstiegsgefahr.

Unerwartet klar mit 5:9 geschlagen geben musste sich die ersatzgeschwächte zweite Herrenmannschaft in der Kreisklasse B dem Tabellenneunten TSV Seißen III in der eigenen Sporthalle. Die Gäste aus dem Blaubeurer Teilort gingen bereits in den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung. Diese konnten sie in den Einzeln stetig weiter ausbauen, während das TV-Team alles unternahm, um sich wieder heranzukämpfen. Auch ein starker Schlussspurt blieb leider erfolglos. Im Doppel waren Bernd Strohm/Gerhard Längst einmal siegreich. Zwei Einzel gewann Harry Diefenbacher. Je einmal erfolgreich waren Bernd Strohm und Hans-Peter Wörtz. Mit dieser Niederlage befindet sich das Merklinger Team noch nicht in direkter Abstiegsgefahr, aber es wäre wichtig, die noch nötigen Punkte zum Klassenerhalt so rasch wie möglich zu holen.

Eine klare 2:8 Heimniederlage musste die Damenmannschaft in der Bezirksklasse gegen den Tabellenführer TSV Herrlingen IV am Samstag hinnehmen. Die Gäste aus dem Lautertal setzten sich rasch auf 4:0 ab, ehe die Merklinger Spielerinnen sich besser auf den Gegner einstellten. Heide Staudenmayer verkürzte mit zwei Einzelsiegen zum 1:4 und 2:7, während Herrlingen sich aber unbeirrt immer mehr Vorsprung verschaffte.

Ohne Chance war die zweite U18- Jungenmannschaft bei ihrer 0:6 Niederlage in der Kreisliga Gruppe 3 gegen den Tabellenführer TSV Herrlingen III in eigener Halle. Trotz großer und teils sehr erfolgreicher Gegenwehr gelang es dem TVM - Team nicht das Ganze auch in Punkte umzumünzen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahnhof Senden: Steg statt Unterführung

Durchbruch: Die Sendener können künftig im Bereich des Bahnhofes die Gleise queren. Statt dem geplanten Tunnel wird eine Überführung gebaut. weiter lesen