Notizen vom 23. Februar 2016 aus Ulm und Umgebung

|

Versuchter Einbruch

Rammingen - Ein Einbrecher hat Sonntagnacht ein Geschäft in Rammingen heimgesucht. Er machte aber keine Beute. Ein Angestellter bemerkte am Montagmorgen, dass ein Einbrecher am Werk gewesen war. Der Unbekannte hatte offenkundig versucht, einen Geldautomaten in dem Geschäft in der Hauptstraße aufzuhebeln, was im allerdings nicht gelang. Ohne Beute zog der Einbrecher wieder von dannen. Die Polizeibeamten hätten viele Spuren gesichert, heißt es im Polizeibericht. Sie suchen noch nach dem Täter.

Tödlicher Unfall auf A 7

Memmingen - Am Montagmorgen ist es auf der Autobahn 7 zu einem schweren Unfall gekommen. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall zwischen der Anschlussstelle Memmingen-Süd und dem Kreuz Memmingen in Fahrtrichtung Ulm. Ein 62-jährige Fahrer war aus noch unbekannten Gründen von der Fahrbahn abgekommen. Er schleuderte mit seinem Auto über die Mittelleitplanke und kollidierte unkontrolliert mit einem Baum rechts neben der Fahrbahn. Der Fahrer wurde in seinem Pkw eingeklemmt. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Memmingen ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Unfallgutachtens beauftragt.

Schwäbisches Kabarett

Hüttisheim - "Die Made - best off" heißt das Programm, das Bernd Gnann am Samstag, 27. Februar, 20 Uhr, im Kulturstadel Hüttisheim präsentiert. Der aus Funk und Fernsehen bekannte schwäbische Kabarettist schaut seinen Landleuten bekanntlich "auf' d Gosch" und rezitiert stoisch unvergängliche Texte von Heinz Erhardt. Karten gibt es im Vorverkauf bei der SÜDWEST PRESSE Ulm, dem Kulturverein Hüttisheim, der Bäckerei Rohde und der Metzgerei Amann in Hüttisheim. Der Eintritt kostet 17 Euro.

Schavan spricht über Papst

Untermarchtal - "Papst Franziskus spirituell und politisch! Prägt sein Verhalten die Politik?" - unter diesem Titel steht der Vortrag Annette Schavans am Freitag, 26. Februar, um 20 Uhr im Bildungsforum des Klosters Untermarchtal. Der Eintritt ist frei. Das unkonventionelle Verhalten von Papst Franziskus fordere alle Menschen und die Politik heraus, Verantwortung zu übernehmen, heißt es in einer Mitteilung. Auf den Papst treffe der Satz von Paul Zulehner zu: "Je mystischer wir sind, desto politischer sind wir." Hat seine Mystik und Sichtweise der Welt Einfluss auf die Politik? Diese Frage will Schavan beantworten; sie ist bekannt durch ihr langjähriges Wirken in der Landespolitik von Baden-Württemberg, durch die Jahre als Mitglied des Bundestags und ihre Arbeit als Bundesministerin für Bildung und Forschung. Von 2005 bis 2014 war sie Bundestagsabgeordnete des Alb-Donau-Kreises. Seit eineinhalb Jahren ist sie Botschafterin der Bundesrepublik beim Heiligen Stuhl in Rom.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine rauschende Nacht der Wohltätigkeit

Schon zum zwölften Mal stieg die Charity Night. Erstmals in der Ratiopharm Arena, die sich in elegantes Dunkel hüllte. Mehr als 700 Gäste genossen Stars, erstklassige Speisen und stilvolle Showeinlagen. weiter lesen