Neuwahlen beim Elternverein

|

Nachdem die Mitgliederversammlung im Juli aus terminlichen Gründen abgesagt werden musste, trifft sich der Verein der Eltern und Freunde des Gymnasiums jetzt am Mittwoch, 13. November, zur jährlichen Mitgliederversammlung. Veranstaltungsort ist von 19. 30 Uhr an das Hotel Krehl in Laichingen. Laut Mitteilung der Vorsitzenden Claudia Sabjetzki werden zwei langjährige Mitglieder ihre Tätigkeit beenden: Ingrid Erhardt-Huober als zweite Vorsitzende und Heinz Pfefferle als Schriftführer. Auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung steht der Jahresbericht der Vorsitzenden, ein Rückblick auf die Schülerzeitung Prisma des vergangenen Schuljahres sowie ein Ausblick auf die anstehende. Des weiteren geht es um die Vereinheitlichung der Mitgliedsbeiträge. Wegen des Ausscheidens der zwei Vorstandsmitglieder stehen auch Wahlen an.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kuhberg: Was den Anwohnern Sorgen macht

30 Ulmer gehen mit dem Oberbürgermeister über den Unteren Kuhberg und sagen, was ihnen Sorgen macht. weiter lesen