Neue Formen der Bestattung

|

Der Gemeinderat hat am Montag den Gebühren für zwei neue Bestattungsformen bei zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung gebilligt. Demnach kostet ein Erdrasengrab auf dem Feldstetter Friedhof 2400 Euro. Für eine Urnenbaumbestattung in Laichingen fällt eine Gebühr von 1270 Euro an. In beiden Fällen ist damit die Ruhezeit von 20 Jahren abgedeckt. Wer sich für ein Baumgrab entscheidet, in welchem zwei Urnen eingebettet werden, muss 1845 Euro dafür bezahlen. Wird eine zweite Urne nach Ablauf von zehn Jahren dort bestattet, fallen weitere Gebühren für das Nutzungsrecht in Höhe von 39 Euro pro Ruhejahr an.

Gar  nicht einverstanden mit diesem Stückwerk der Gebührensatzung erklärte sich Margit Nägele vom Arbeitskreis Friedhof. Sie beanstandete insbesondere, dass die Satzung nicht bereits Gebühren für die weiteren neuen Bestattungsformen, die derzeit umgesetzt werden, auflistet. So müsse mit jeder neuen Bestattungsform, die fertiggestellt werden kann, wieder die Satzung geändert werden. Dabei wolle man die neuen Bestattungsformen doch sofort anbieten. Eben dies sei auch Plan der Verwaltung, erklärte Bürgermeister Klaus Kaufmann.

Sachbearbeiter Heinz Köpf überraschte mit der Nachricht, dass derzeit eine Alternative zu Erdrasengräbern in Laichingen geprüft werde. Diesem vielfach von Bürgern geäußerten Wunsch wolle man nachkommen. Der derzeit einzige dafür geeignete Platz ist zentral bei der Aussegnungshalle. Weil es jedoch lange dauere, bis sich der nackte Erdhügel eines frischen Grabes in einen ansehnlichen Rasen verwandele, wolle man dies lieber nicht so zentral. Eine Alternative sei aber derzeit nicht verfügbar, weshalb die Verwaltung überlege, Grabkammern im Rasen einzubauen. Dies verursache aber höhere Investitionen. Einen Vorschlag zum Thema will die Verwaltung im nächsten Jahr vorstellen. sgk

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen