Neue Aufgaben mit neuem Vorsitzenden

|

Zum letzten Mal tagte dort die Verbandsversammlung unter Vorsitz des Alb-Donau-Landrats. Am 7. Juli wird die Verbandsversammlung in neuer Zusammensetzung zusammentreffen und dann übernimmt turnusgemäß der Memminger Oberbürgermeister Ivo Holzinger (SPD) den Vorsitz. In der neuen dreijährigen Amtszeit steht die Fortschreibung des Regionalplans aus dem Jahr 1987 auf dem Arbeitsprogramm des Verbands. Bis auf die Kapitel "Nutzung der Windkraft" und "Gewinnung und Sicherung von Bodenschätzung" sei das Planwerk "fortschreibungsbedürftig", sagte Verbandsdirektor Markus Riethe. Themen seien zum Beispiel regionale Entwicklungachsen, die Siedlungsentwicklung, regionale Grünzüge sowie sogenannte Grünzäsur zwischen Ortschaften und die Sicherung natürlicher Lebensgrundlagen - dazu gehören zum Beispiel Trinkwasserschutz, Land- und Forstwirtschaft sowie Naherholung - und Infrastruktur. Große Gewerbegebiete ab etwa 25 Hektar aufwärts müssten künftig ebenfalls im Regionalplan dargestellt werden. Bis in etwa zwei Jahren soll ein Anhörungsentwurf fertig sein.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Briefwahl liegt im Trend

Bei der Bundestagswahl läuft der sommerliche Wahlkampf weitgehend über die nun überall angebrachten Plakate. Vor allem in Ulm gehen viele nicht direkt zur Urne. weiter lesen