Neubau Lonetalhalle wirkt sich aus

|

Ein mächtiges Investitionspaket für 2017 hat der Westerstetter Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung geschnürt: 4,25 Millionen Euro werden die im kommenden Jahr geplanten Vorhaben insgesamt kosten. Wegen des geplanten Neubaus der Lonetalhalle, für den allein 3,2 Millionen Euro vorgesehen sind, habe sich das Volumen gegenüber den Vorjahren deutlich erhöht, sagte Bürgermeister Alexander Bourke. Er geht aber davon aus, dass die Gemeinde im nächsten Jahr noch keinen Kredit aufnehmen muss. Als weitere größere Vorhaben sind eingeplant: 550.000 Euro für den Breitbandausbau, 300.000 Euro für Grund­erwerb, 100.000 Euro für Arbeiten auf den Friedhöfen in Westerstetten und Vorderdenkental sowie je 20.000 Euro für die Ortssanierung und die Befestigung des Grüngut-Sammelplatzes. Auf Vorschlag von Ulrich Klingler wurden zusätzlich 40.000 Euro für die Anschaffung eines Radladers aufgenommen. „So ein Gerät gehört heutzutage einfach zu einem Bauhof“, bekräftigte Lothar Häußlein.

Rund 1,4 Millionen Euro umfassen die Aufträge für die neue Lonetalhalle, die in der Sitzung einstimmig vergeben wurden: davon gut 980.000 Euro für die Rohbauarbeiten. Ebenso vergeben wurden die Arbeiten für die Verlegung von Leerrohren für den Glasfaserausbau zwischen Westerstetten und den Ortsteilen für rund 415.000 Euro.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach tödlichem Unfall bei Aufhausen: Ermittler suchen weitere Zeugen

Nach dem schweren Verkehrsunfall vergangenen Woche, bei dem ein 28-Jähriger zwischen Aufhausen und Königsbronn ums Leben kam, sucht die Polizei weiter Zeugen. weiter lesen