Neubau der Gießenbrücke beginnt 2017

|

Nachdem im Jahr 2015 festgestellt worden war, dass die Illerbrücke im Kirchberger Teilort Sinningen nicht mehr zu reparieren war, musste sich die Verwaltung der Iller-Kommune trotz klammer Kassen mit einem Abriss der alten und dem teuren Bau einer neuen Brücke auseinandersetzen. Problematisch und damit Kosten steigernd ist einerseits die Lage und Form der Gießenbrücke mitten im Ortskern, andererseits haben sich in den 60 Lebensjahren der Überführung auch die Vorschriften geändert. Das bedeutet: Die Brücke kann nicht eins zu eins ausgetauscht werden.

Heute muss somit eine gewisse Mindesthöhe über dem Wasserspiegel garantiert werden –  auch bei großem Hochwasser. Deswegen war der Neubau mit mehr als 665.000 Euro veranschlagt. Auf der jüngsten Gemeinderatssitzung wurden nun aus den bisherigen Planungen ein Beschluss gefasst. Der Zuschlag geht an eine Firma aus Oggelshausen, die als einzige mit ihrem Angebot unter 600.000 Euro geblieben war.

Frank Bauhofer vom Riedlinger Ingenieurbüro Funk erläuterte auf der Sitzung den geplanten Ablauf: Die Arbeiten sollen am 21. August, direkt nach den Handwerker-Ferien beginnen. Dank einer Sondergenehmigung des zuständigen Regierungspräsidiums kann der Gießen schon im September, und damit früher als sonst, abgeschlagen werden. Das ist unumgänglich und muss in einem frühen Stadium der Arbeiten erfolgen. Danach werden sich laut Plan die Arbeiten bis Ende Mai 2018 hinziehen.

Der Kirchberger Bürgermeister Jochen Stuber gab auf der Sitzung darüber hinaus bekannt, dass am 22. Februar kommendem Jahres ein wichtiges Treffen mit Vertretern der Denkmalschutzbehörde und der Diözese Rottenburg stattfinden werde. Bei diesem Treffen soll eine Übereinkunft erzielt werden, wie die nötige Anhebung des Straßenniveaus mit der Sinninger Kapelle zu gestalten ist.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen