Museumsräume im Schulhaus

1,9 Millionen Euro umfasst der Asselfinger Haushalt. Geld gibt es für ein Feuerwehrhelm-Museum und einen Ausstellungsraum für Bauerntrachten.

|

Asselfingen - Noch in diesem Jahr soll eine der größten Privat-Sammlungen von Feuerwehrhelmen in Europa Platz in einem Museum im Dachgeschoss des Asselfinger Schulhauses finden. Die Feuerwehrhelme hat der Asselfinger Rudolf Brendle aus aller Welt zusammengetragen und nun der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Zudem soll im Schulhaus ein Ausstellungsraum für alte Bauerntrachten geschaffen werden, die der Asselfinger Landfrauenverein gesammelt hat. 83 400 Euro stellte der Gemeinderat für die Umbaumaßnahmen in den Haushalt 2012 der Gemeinde ein. Der Etat umfasst insgesamt fast 1,9 Millionen Euro, davon entfallen rund 1,6 Millionen auf den Verwaltungshaushalt und 285 000 Euro auf den Vermögenshaushalt. Der Haushalt 2012 wurde von den Räten einstimmig beschlossen.

An Investitionen enthält der Etat außerdem 96 000 Euro für den Endausbau des Baugebiets "Bürgele Ost" und 62 300 Euro als Kapitalumlage, um die Kläranlage zu optimieren. Gut 43 000 Euro fließen in die Schuldentilgung. Die Verbindlichkeiten der Gemeinde sinken damit von 436 900 Euro auf 393 600 Euro. Bürgermeister Armin Bollinger war zufrieden mit der Finanzentwicklung: Die Gemeinde konnte ihre Steuerkraft verbessern und auf Rücklagen zurückgreifen, so dass sich neue Kredite erübrigten.

Geschäftsführer Hermann Schmid vom Verwaltungsverband Langenau (VVL) nannte den Etat "solide geplant". Asselfingen stehe in den nächsten Jahren vor einer Reihe von Aufgaben, die alle Anstrengungen erforderten, um sie zu bewältigen, da war er sich mit Bollinger und VVL-Finanzfachmann Roland Grandel einig. "Ich hoffe, dass die gegenwärtige wirtschaftliche Entwicklung nachhaltig ist und dies ermöglicht", sagte Schmid.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Teva streicht weltweit 14.000 Stellen

Die Ratiopharm-Mutter Teva will weltweit 14.000 Stellen streichen. In Deutschland hat der Konzern 2900 Mitarbeiter, die meisten arbeiten in Ulm. weiter lesen