Müllgebühren bleiben 2018 gleich

Kommunen bezahlen weiter 137 Euro pro Tonne für die Entsorgung im Müllheizkraftwerk Donautal. Bei der Menge steht der Alb-Donau-Kreis vergleichsweise gut da.

|

Die Höhe der Gebühren, die Gemeinden für die Müllentsorgung an den Landkreis zahlen, wird sich 2018 nicht verändern. 137 Euro pro Tonne und nochmal 7,40 Euro je Einwohner soll die Entsorgung regulären Abfalls kosten, wenn es nach dem Vorschlag der Leiterin des Fachbereichs Müllentsorgung, Ulrike Gläser, geht. Am Montag präsentierte sie dem Ausschuss für Umwelt und Technik die Gebühren- und Abfallkalkulation für das nächste Jahr, dieser stimmten die Kreisräte zu. Gut 24 000 Tonnen Müll müssen dann voraussichtlich entsorgt werden. Zudem rechnet Gläser mit ungefähr 12 000 Tonnen Erdaushub und Bauschutt, die auf den Kreisdeponien entsorgt werden.

Beiträge steigen

Wichtigste Größe für die Höhe der Beiträge ist die Umlage, die der Landkreis an den Zweckverband Thermische Abfallverwertung Donautal (TAD) bezahlt. Der verbrennt den Hausmüll im Heizkraftwerk im Donautal. Gut 840.000 Euro wird das den Kreis 2018 vermutlich kosten – ein deutlicher Rückgang im Vergleich zu 2017 mit knapp 1,5 Millionen Euro. Grund hierfür ist, dass das Müllheizkraftwerk so gut wie abgeschrieben ist. Einfluss auf die Gebühren haben außerdem Transportkosten und andere Fremdleistungen, die bezahlt werden müssen. Hier steigen die Beträge.

Gläser stellte auch die Abfallbilanz 2016 vor. Etwa 22.000 Tonnen Müll wurden demnach 2016 verbrannt. Jeder Kreis-Bewohner verursacht demnach durchschnittlich 111,71 Kilo Haus- und Sperrmüll. „Ein ganz gutes Ergebnis“ nannte Gläser das. Im Landesschnitt sind es 141 Kilo.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage - Neue Details in Beziehungstat um Lokalpolitikerin

Nach der Beziehungstat um die Göppinger Lokalpolitikerin mit insgesamt drei Toten am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage, hat die Polizei neue Details bekannt gegeben. weiter lesen