Moment mal: Unterhosen und Katzen verloren

Ziggezaggeziggezagge heuheuheu huralumba zigastumpa heuheuheu. Locker macht sich der Weißenhorner in der Fasnachtszeit, befreit von materiellen Zwängen und sonstigen lästigen Anhängseln.

|
An Fasnacht herrscht Ausnahmezustand in Weißenhorn, auch Katzen gehen da mal verloren.  Foto: 

Ausnahmezustand in der Stadt. Anders lässt sich die aktuelle Liste im Stadtboten nicht erklären, auf der die "Fundgegenstände Fasching 2016" aufgeführt sind.

Fundnummer 1600-052 zum Beispiel: eine "lange Unterhose, getragen, M 40". Verloren beim ausgelassenen Faschingsfeetz in der Stadthalle. Da ist es ganz augenscheinlich nicht nur einem heiß geworden: Auf der Liste stehen jede Menge Pullis, Sweatshirts, Strickjacken, Handschuhe, Schals, Mützen, Jacken in verschiedensten Größen, von S bis XXL, ein rustikaler "Wolldeckenumhang" ebenso wie ein langer roter Satinhandschuh und eine schwarze Langhaarperücke.

D' Fasnacht ischt a luscht'ge Zeit, wau's so viele Narra geit; Narra geit's groaß und klei', drum woll' m'r au recht luschdig sei.

Der Weißenhorner Narrensamen steht den Großen in nichts nach. Nur noch lückenhaft kostümiert hat ein süßes Früchtchen den Kinderfasching in der Fuggerhalle verlassen, zurück blieb sein Erdbeerhut (Fundnummer 1600-038), ein kleiner Drache hat sich von seinem grünen Umhang befreit, einer - vielleicht ein Gruselmonster - von seiner schwarzen Zottelfellweste, auch ein Feenwesen hat sich von dem ausgelassenen Faschingstreiben leicht ramponiert verabschiedet - siehe Fundgegenstand 1600-042: "Sonstiges, mit Klett in weiß, Faschingsflügel".

Was die Narren auf ihrem Zug durch Weißenhorn im Kopf haben - man weiß es nicht genau, jedenfalls anderes als Schlüssel, Handy, Brillen, Schmuck, Ausweise und Fahrräder - ein Blick auf die lange Fundliste genügt.

Warum sich allerdings unter den verlorenen "Fundgegenständen Fasching 2016" auch drei Katzen befinden, das weiß der Faschingshansel allein. Wem zum Beispiel ist in der närrischen Zeit Fundnummer 1600-033 abhanden gekommen? "Tier, getigert, weiblich Katze". Oder: "Tier, EKH, schwarz, männlich, Katze". EKH? Steht nicht für eine Narrenzunft, sondern für europäisch Kurzhaar.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kuhberg: Was den Anwohner Sorge macht

30 Ulmer gehen mit dem Oberbürgermeister über den Unteren Kuhberg und sagen, was ihnen Sorgen macht. weiter lesen