Mithilfe von Krediten wird kräftig investiert

Ein sattes Investitionsprogramm bringt Illerkirchberg weitere Schulden. Bis 2019 sind Kredite von 3,2 Millionen Euro eingeplant.

|

Bis zum vergangenen Jahr war Illerkirchberg ohne Schulden, von den Zweckverbänden abgesehen. Nun sind 3,27 Millionen Euro an Krediten nötig, um das Investitionsprogramm bis 2019 zu schultern. Der Haushalt wurde einstimmig verabschiedet. Mit einer Entnahme von 600.000 Euro wird die Rücklage auf den gesetzlichen Mindeststand abgeräumt. Doch die Vorhaben seien "wie geplant machbar", sagte Andreas Maaß vom Gemeindeverwaltungsverband Kirchberg-Weihungstal.

Grund der Zuversicht sind anhaltend hohe Zuweisungen des Landes. So könne die nächsten Jahre mit Zuführungen von einer Million Euro an den Vermögenshaushalt gerechnet werden. Die 587.000 Euro in diesem Jahr sind eine Ausnahme. Grund dafür sei das sehr gute Ergebnis 2014, das nach dem Finanzausgleichs zwei Jahre später hohe Umlagen zur Folge hat sowie eine geringere Schlüsselzuweisung. So steigen die Überweisungen an Land und Kreis um insgesamt 400.000 Euro auf 2,76 Millionen Euro. Die größte Summe ist für die Unterbringung von Flüchtlingen vorgesehen: In diesem Jahr 300.000 Euro für eine Containeranlage, 2016/17 zwei Millionen Euro für den Bau einer Unterkunft. Geplant sind weiter 615.000 Euro für die Sanierung der TSG-Halle, 130.000 Euro für barrierefreie Busbuchten, 125.000 Euro für Fahrbahnteiler in der Mündelstraße, 600.000 Euro für die Sanierung Burgstraße/Weihungsstraße. Ab 2017 sind 1,3 Millionen Euro eingeplant für die Sanierung des altes Rathaus Unterkirchberg, die Sterngasse 1 in Oberkirchberg, 400.000 Euro für ein Feuerwehrfahrzeug, 640.000 Euro für die Sanierung des Regenwassersammlers und 150.000 Euro für die Nordfassade der Gemeindehalle.

Haushalt in Zahlen

Gesamtvolumen: 12,6 Millionen Euro (Vorjahr: 12,4 Mio.)

Verwaltungshaushalt: 9,84 Mio. (9,7 Mio.)

Vermögenshaushalt: 2,76 Mio. (2,7 Mio.)

Zuführung: 587.000 Euro (1,2 Mio.)

Gewerbesteuer: 600.000 Euro (550.000)

Kreisumlage: 1,53 Mio. (1,3 Mio.)

Finanzausgleichs-Umlage: 1,23 Mio. (1,05 Mio.)

Schulden: 1,7 Mio. Euro (585.000)

Rücklage: 190.000 Euro (788.000)

Einwohner: 4728 (4706)

 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen