Melken und Big Data im Kuhstall

|

Wer im Kuhstall eine der letzten Bastionen des analogen Zeitalters sieht, täuscht sich: Die Digitalisierung hat die Ställe längst erreicht. Der Fachdienst Landwirtschaft des Alb-Donau-Kreises veranstaltet deshalb am Mittwoch, 14. Dezember, zusammen mit dem Verein für landwirtschaftliche Fachbildung Alb-Donau-Ulm einen Fachabend für Milchviehhalter mit dem Thema „Melken und Big-Data im Kuhstall“. Die Veranstaltung im Rasthof Seligweiler bei Ulm beginnt um 20 Uhr.

Neueste Studien belegen, dass die Landwirtschaft Vorreiter bei der Nutzung digitaler Technik ist. Folgerichtig hat die Digitalisierung die Kuhställe nicht nur längst erreicht – sie schreitet mit hohem Tempo voran. Wie soll man als Milchviehhalter mit dieser immer größeren Datenflut umgehen, welche Erkenntnisse für die praktische Umsetzung auf dem Betrieb lassen sich daraus gewinnen, und wie können diese sinnvoll im Arbeitsalltag angewendet werden? Darüber sprechen Günter Schlaiß und Roman Mogg von der Firma De Laval. Sie beschäftigen sich mit dem Einsatz digitaler Tierdaten in der Milchviehhaltung und werden im Vortrag deren Nutzungsmöglichkeiten jetzt und in der Zukunft darstellen. An den Vortrag schließt sich eine Diskussion an. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stellenabbau: Bittere Pille für Ratiopharm

Der Mutterkonzern Teva streicht weltweit 14.000 Stellen. Es bleibt vorerst offen, inwieweit Ulm betroffen ist. weiter lesen