Langenauer Gymnasiasten präsentieren buntes Musik-Programm

|

Mit dem traditionellen Sommerkonzert in der Stadthalle haben die Schüler des Robert-Bosch-Gymnasiums Langenau am Mittwoch musikalisch auf die Sommerferien eingestimmt: Chöre, Orchester und Big Band präsentierten ein buntes und überaus abwechslungsreiches Programm, das von den schönsten Melodien aus Filmen oder Filmreihen wie James Bond, Tarzan und Harry Potter über klassische Stücke bis hin zu lateinamerikanischen und irischen Rhythmen sowie Boogie, Pop, Rock reichte.

Zu Beginn des Konzerts hatte Schulleiterin Karin Moritz die zahlreichen Zuhörer auf den Abend eingestimmt. Sie hob dabei das besondere Engagement der jungen Akteure hervor: „Was Sie heute hören, haben die Schüler zum großen Teil in ihrer Freizeit einstudiert.“ Vor vollbesetzten Reihen überzeugten im Anschluss die Chöre unter der Leitung von Brigitte Ott, das Orchester der Klassen 5 bis 7 (Jörg Sziel), das Orchester der Klassen 8 bis OS2 (Eberhard Ascher) sowie die Big Band um Hermann Ott auf voller Linie. Hannah Sühring (Trompete) trat als Solistin auf, am Klavier spielten Luisa Römer, Olivia Gulyas, Toni Beuthan, Anna und Elisa Eisenmann sowie Eberhard Ascher. Und das Publikum applaudierte.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wegen vollgelaufener Keller: Stadt soll Entwässerungssystem prüfen

Die Stadt soll das Problem der voll gelaufenen Keller am Kuhberg ernst nehmen, fordern rund 300 Unterzeichner einer Unterschriftensammlung. Die Ulmer Gemeinderats-Fraktionen stellen sich auf die Seite der Bürger. weiter lesen