Langenauer drehen Zombie-Film auf Großmutters Hof

Wenn am Samstag im Dietrich-Theater in Neu-Ulm der Projektor anläuft, feiert "Population Zero" Weltpremiere. Dann geht nach vier Jahren für Michael Hehn und Tobias Nossek die Filmproduktion zu Ende.

|
Vorherige Inhalte
  • Michael Hehn und Tobias Nossek, beide aus Langenau, sind Liebhaber fantasievoller Filmstreifen. Aus einer Bierlaune heraus kam ihnen Anfang 2011 die Idee, sich einen Traum zu erfüllen und einen solchen Film selbst zu drehen. 1/2
    Michael Hehn und Tobias Nossek, beide aus Langenau, sind Liebhaber fantasievoller Filmstreifen. Aus einer Bierlaune heraus kam ihnen Anfang 2011 die Idee, sich einen Traum zu erfüllen und einen solchen Film selbst zu drehen. Foto: 
  • Michael Hehn hat Regie geführt und stand selbst vor der Kamera. 2/2
    Michael Hehn hat Regie geführt und stand selbst vor der Kamera. Foto: 
Nächste Inhalte

Sie sind Liebhaber fantasievoller, harter Filmstreifen. Und so brauchte es im Grunde nur eine Bierlaune, dass die beiden Langenauer Michael Hehn und Tobias Nossek den Entschluss fassten, selbst einen solchen Film zu drehen. Das war 2011. Heute blicken der 26-jährige Hehn und der 31-jährige Nossek auf vier Jahre Produktionszeit zurück.

Die beiden schrieben in der Zwischenzeit ein Drehbuch, organisierten die Technik, engagierten eine feste Crew von sechs jungen Schauspielern, dazu etliche Statisten aus dem Freundeskreis. Und als Kulisse diente kurzerhand das alte bäuerliche Anwesen von Hehns Großmutter im Nerenstetter Ortsteil Wettingen. Nun also ist der Streifen fertig und trägt den Titel "Population Zero", ist als Zombie-Thriller charakterisiert und dauert 90 Minuten. Am Samstag läuft um 21 Uhr im Dietrich-Theater in Neu-Ulm die Weltpremiere des Langenauer Streifens, zu der auch die beiden Filmemacher erscheinen werden. Karten gibt es freilich keine mehr: Alle 280 Tickets zur Premiere sind verkauft. "Ich bin gespannt, wie das Publikum den Film aufnimmt", sagt Hehn.

"Als Fans von George A. Romero wollten wir ursprünglich einen Zombie-Film der alten Schule machen und dachten, das Projekt mit Bekannten und Freunden in ein paar Wochen im Kasten zu haben", erzählt Regisseur Michael Hehn. Doch schnell habe sich gezeigt, dass die Story und die Protagonisten mehr Einsatz verlangten. Mit den Schauspielern Katja Hellinger, Moritz Mühleck, Melanie Munzel, Sascha Striebel und Thorsten Holstein seien Akteure gefunden worden, die dem Film Professionalität verleihen.

Der Streifen handelt von einem Mädchen, das mit einer Freundin nach ihrem verschwundenen Bruder sucht. Die beiden kommen auf ihrer Suche in einen kleinen Ort, dessen Bürger von etwas Unbekanntem in menschenfressende Wahnsinnige verwandelt wurden. Ein Ort, der angesichts der Zombies dem Zuschauer das Blut in den Adern gefrieren lässt, weshalb "Population Zero" die Altersfreigabe ab 16 Jahre erhalten hat.

Regisseur Hehn, der selbst auch vor der Kamera stand, arbeitet abseits des Filmsets als Grafik-Designer. Sein Partner und er hatten in den vergangenen vier Jahren mit allerlei Schwierigkeiten zu kämpfen. Die Probleme reichten von Terminüberschneidungen bis zur Requisiten-Findung. Von den Kosten in fünfstelliger Höhe ganz zu schweigen. "Der ganze Film wurde ohne wirkliches Budget gedreht. Wir bezahlten alles aus eigener Tasche", sagt Michael Hehn.

Mittlerweile haben die beiden Produzenten auch einen Vertrieb für ihren Film gefunden. All diejenigen, die keine Karte ergattern konnten, müssen sich also nur noch bis zum 12. Februar gedulden. Dann erscheint "Population Zero" als DVD im Handelund bringt die Zombies ins heimische Wohnzimmer.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Spatzen siegen gegen Wormatia Worms

Kurz vor Spielende schossen die Gastgeber noch ein Tor. Der SSV Ulm war in diesem Spiel der stärkere Part und gewann mit 1:2. weiter lesen