Kretschmann soll über Projekt in Öllingen entscheiden

|

Windkraft oder Welterbe? Wenn sich diese Frage angesichts des Öllinger Windrad-Projekts der ENBW stellt, dann solle sich die Landesregierung so positionieren, „dass eine Anerkennung der Höhlen des Lonetals als Weltkulturerbe möglich wird“. Diese Auffassung vertritt der Landtagsabgeordnete Martin Rivoir (SPD) in einem Schreiben an Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Nach Auffassung des Abgeordneten aus Ulm steckt die Landesregierung in einem Dilemma: Das Wirtschaftsministerium sehe die drei geplanten Windräder kritisch, das Umweltministerium befürworte das ENBW-Projekt. Kretschmann solle sich daher des Themas annehmen, meint Rivoir, und für eine Stellungnahme des Landes pro Welterbe sorgen.

Das Landesamt für Denkmalpflege spricht sich, wie berichtet, gegen das Vorhaben der ENBW aus. Der Konzern möchte im Windkraft-Vorranggebiet bei Öllingen drei Anlagen mit einer Gesamthöhe von 230 Metern errichten. Die Denkmalschutzbehörde führt an, die Windräder störten den Blick aus Richtung der Bocksteinhöhle im Lonetal. Dadurch werde die Aufnahme der eiszeitlichen Fund-Höhlen im Lonetal und im Achtal in die Welterbe-Liste gefährdet.

Die Hängepartie um die drei Windräder – das Genehmigungsverfahren beim Landratsamt Alb-Donau läuft – betrifft den Verwaltungsverband Langenau. Der Verband will den Flächennutzungsplan für seine 14 Mitgliedskommunen fortschreiben. Darin müsste das Windkraft-Vorranggebiet bei Öllingen aufgenommen werden. Da unklar ist, ob das Gebiet überhaupt Bestand haben wird, bleibt es bei der Fortschreibung unberücksichtigt. ts

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drei Millionen Euro für neue SSV-Duschen

Nach heftiger Debatte über die Sporförderung hat der Rat die Sanierung des Baus an der Gänswiese einstimmig durchgewunken. weiter lesen