Junge Musiker begeistern beim Langenauer Herbstkonzert

|
Die jungen Musiker begeisterten das Publikum.  Foto: 

Nicht viele Musikvereine schaffen es, allein mit ihrem Nachwuchs ein Konzert auf die Beine zu stellen. Doch der Langenauer Musikverein richtete auch in diesem Jahr mit seiner Nachwuchsgruppe, den Schwäble und dem Jugendblasorchester Neu-Ulm ein Herbstkonzert in der Stadthalle aus.

Und bei dem freute sich Schwäble-Dirigent Achim Götz zehn Herbstkonzertdebütanten ankündigen zu dürfen, wodurch die Jugendkapelle am Samstag mit 59 Musikern spielte. Damit ist die Vorstandschaft zufrieden, denn die Zukunftsfrage sei auch eine Frage der Jugend, wie Steffen Faul sagte: „Die Jugendlichen geben dem Vereinsleben neue Impulse. Und es ist selbstverständlich, dass wir unseren Jugendlichen auch etwas zutrauen.“

Zugetraut hatte man den Musikern einiges. Die oft anspruchsvollen Stücke wie „The Nutcracker Suite“ von Peter Ilyich Tchaikovsky meisterte die Nachwuchsgruppe Langenau mit Bravour. Im zweiten Teil konnten die Gäste aus Neu-Ulm ihr Können zeigen. Die Zuhörer ließen sich von John Miles Evergreen „Music“  und von einem teils blind gespielten Trompeten-Solo in „Java“ mitreißen. Mit einer temperamentvollen Ouvertüre starteten die Schwäble in den letzten Teil: Mit der „Fields Ouverture“ können Musiker ihre technischen und musikalischen Fähigkeiten weiterentwickeln, was eindrucksvoll bewiesen wurde.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen