Jugendtreff: Gemeinderat schiebt Riegel vor

|

Jugendliche treffen sich gern beim Asselfinger Rat- und Feuerwehrhaus. Diesem von Bürgern wie auch Gemeinderäten argwöhnisch beobachteten Treff in der Lindenstraße wird nun nach einem Beschluss des Gemeinderats ein Riegel vorgeschoben. Laut Beschluss in der jüngsten Sitzung wird im Rahmen der 50 000 Euro teuren Sanierung des Gebäudes der nordöstliche Zugang mit einem Türelement verschlossen. Denn unter dem überdachten Eingangsbereich treffen sich in den Abendstunden die Heranwachsenden des Dorfes - mit negativen Auswirkungen wie Lärm, Abfall und sonstigen Hinterlassenschaften, wie im Gemeinderat geschildert wurde. Ohne Dach kein Treff, so die Annahme im Gremium. Im Zuge der Sanierung des 1992/93 gebauten Gebäudes soll auch ein Eisenpfeiler entfernt werden, der direkt neben dem Eingang zum Bürgersaal steht. Der sei nicht nur ein Hindernis, sondern auch eine Gefahrenstelle. Allerdings knüpfte der Rat dies an die Bedingung, dass die Beseitigung nicht mehr als 2000 Euro kostet. Ob auch der Schlauchturm der Feuerwehr an der Nordseite des Gebäudes saniert werden sollte, darüber könnten sich die Räte nicht einigen. Bürgermeister Armin Bollinger will sich zunächst informieren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kuhberg: Was den Anwohnern Sorgen macht

30 Ulmer gehen mit dem Oberbürgermeister über den Unteren Kuhberg und sagen, was ihnen Sorgen macht. weiter lesen