Jugendfeuerwehr entzündet Feuer

|

Die Merklinger Jugendfeuerwehr hatte am Sonntag eine Übung, bei der sie einmal kein Feuer löschen, sondern eines anzünden durfte: Sie feierten rund um das Funkenfeuer., wozu die jungen Leute im Januar bereits rund 400 abgeschmückte Christbäume im Ort eingesammelt haben. Vor acht Jahren, seit die Jugendfeuerwehr die Christbäume im Ort sammelt, hat sie diese Aktion, ähnlich wie es in der Nachbargemeinde Machtolsheim schon lange Tradition ist, bei sich eingeführt. Mit einer Reihe fauchender Knaller entbrannten die dorren Bäume, nachdem sie von den Jugendlichen in Brand gesetzt wurden. Knisternd leckten sich die Flammen in wenigen Sekunden bis in die lichte Höhe dieses hoch aufgeschichteten Baumberges. Viele Zuschauer waren zum Spielplatz auf dem Löher gekommen, um den Flammenfraß zu verfolgen. Dazu labten sie sich an v Roten Würsten und Glühwein.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tödlicher Verkehrsunfall: Person in Fahrzeug verbrannt - Identität des Toten unklar

Am Mittwochabend wurde der Polizei über Notruf mitgeteilt, dass ein brennendes Fahrzeug neben der Landstraße bei Allmersbach steht. weiter lesen