Jubiläumsengagement: Heimatverein erledigt Vorhaben

"Im 50. Jubiläumsjahr des Regglisweiler Heimatvereins konnten alle Vorhaben realisiert werden, " sagte Martina Aubele bei der Jahreshauptversammlung, bei der sie erneut zur Vorsitzenden gewählt wurde.

|

Martina Aubele sagte bei der Jahresversammlung im Gasthaus "Zum Hosenmann", dass die Anlagen an Bürgerhaus und Nepomuk ganzjährig betreut und gepflegt worden seien. Das von Mai bis Oktober geöffnete Kneippbecken habe man wöchentlich gründlich gereinigt und mit frischem Wasser befüllt. Der benachbarte Kräutergarten erfreue sich liebevoller Pflege und immer größerer Beliebtheit. "Pflanze des Jahres" sei der griechische Bergtee, der regelmäßig seine Liebhaber finde.

Am Bürgerhaus sei die bereits 2010 begonnene Umgestaltung fortgesetzt worden. "Das Hochbeet wurde überarbeitet und das geschwungene Beet an der Kurve habe seinen letzten Schliff bekommen", sagte Aubele mit dem Hinweis, dass das große Rosenbeet geräumt wurde. Zum Nebeneingang hin habe man ein Buchsensemble geschaffen. Auch das zweite Beet am Eingang sei abgeräumt worden und werde künftig mit Sommerblumen bepflanzt. Bei allen Aktionen sei der Verein vom Bauhof und von Franz Maier Gartenbau tatkräftig unterstützt worden.

Veranstaltungen wie Schnittkurs, Maibaumkranzen, Maibaumfeier, Jubiläumsheimatabend und Martinsumzug mit anschließender Feier im Schulhof seien sehr gut besucht gewesen. Das neue Vereinslogo wurde von Martina Aubele ebenso gelobt wie das große Interesse am Heimatquiz und dem Kinder-Dorfquiz. Der Blumenschmuckwettbewerb habe erneut alle Erwartungen übertroffen. 432 Preisträger seien ermittelt worden. Im Trend liegen die von Herbert Funk organisierten jährlichen Ausflugs- und Reiseveranstaltungen. Ziele waren unter anderem die Landesgartenschau in Horb, die Freilichtbühne Altusried, das Altmühltal sowie Ostfriesland und die Bundesgartenschau in Koblenz. Die Vorsitzende bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihre Arbeit und die vielen Zuwendungen im Rahmen des Jubiläums.

Kurz hatte Ferdinand Seemüller die vielen Arbeitseinsätze bilanziert, die Vereinsmitglieder auch im vorigen Jahr erbrachten und die erneut im 1000-Stunden-Bereich lagen. Christa Ebhard legte eine vorbildliche Kassenführung vor.

Ihr zehnjähriges Vereinsjubiläum feierten Josef Schweiß und Anton Marquart. Nachdem Hans Jörg Bailer die Entlastung der Vorstandschaft vorgenommen hatte, war der Weg für Neuwahlen frei. Dabei wurde Martina Aubele im Amt der erste Vorsitzenden bestätigt. Die Kasse bleibt in den bewährten Händen von Christa Ebhard. Wieder gewählt wurden Schriftführer Ferdinand Seemüller sowie Ruth und Josef Schweiß und Anton Marquart als Ausschussmitglieder.

Für das laufende Vereinsjahr kündigte Aubele eine Reihe von Vorhaben an. Dazu gehören der Schnittkurs am 2. März, außerdem die "Klassiker": Maibaumfeier, Heimatabend (erneut mit Mini-Dorfquiz und lukrativen Preisen), Martinsumzug und Martinsfeier. Renovierungen sind notwendig am Nepomuk, den hölzernen Erholungsorttafeln, sowie die Ganzjahresbepflanzung verschiedener Anlagen, Feldkreuze, sowie der Betrieb des Kneippbeckens und des Kräutergartens. Ausgebucht sei bereits die Heimatvereinsreise nach Köln-Bonn-Aachen.

Glückwünsche an den Heimatverein überbrachten Hans Jörg Bailer namens der Stadt Dietenheim sowie Oliver Dostal im Auftrag der Regglisweiler Vereine.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftige Unwetter: Verletzte und hohe Schäden im Südwesten

Bei Starkregen und heftigem Wind werden mehrere Menschen im Südwesten verletzt. Auch die Natur bleibt von den Unwettern nicht verschont. Nun warnt der Agarminister sogar vor Besuchen im Wald. weiter lesen