Dietenheimer Grundschule wird teilsaniert

|

Die Stadt Dietenheim hat es sich mit den Sanierungsmaßnahmen der beiden Grundschul-Gebäude in der Königstraße 83 und 85 nicht leicht gemacht. Nach mehreren Sitzungen des Gemeinderates und seines technischen Ausschusses steht nun das Ergebnis fest: Nur das Gebäude in der Königstraße 83 wird saniert, und das auch nur zum Teil.

Drei Bereiche werden nun am Grundschul-Gebäude angegangen: Das Dach wird neu eingedeckt und unter energetischen Gesichtspunkten generalsaniert. Der Außenputz wird komplett erneuert, allerdings ohne Wärmedämmverbundsystem; dadurch würden laut Bürgermeister Christopher Eh die geschätzten Sanierungskosten von rund 471.000 Euro auf 336.000 Euro brutto sinken. Und nicht zuletzt wird eine Fluchttreppe mit geschätzten Kosten von rund 42.000 Euro brutto gebaut. In der Praxis habe sich gezeigt, dass Lehrer wie Schüler mit dem bisherigen System nicht so gut zurecht kämen. „Da steht die Sicherheit im Vordergrund, auch wenn der bisherige Fluchtweg über die Fluchtleiter durchaus zulässig war“, sagte Eh. Nach dem Baubeschluss werde es nun eine Ausschreibung geben, so dass die Arbeiten nach Möglichkeit noch in diesem Jahr beginnen könnten.

Nicht wirtschaftlich

Der Bürgermeister rechnete dem Gremium vor, warum eine komplette energetische Sanierung nicht sinnvoll erscheine: Auf ein Jahr heruntergerechnet, würde die Stadt 8000 Euro mehr ausgeben, die über die eingesparten Heizkosten kaum wieder hereingeholt werden könnten.

Dirk Hübner vom beauftragten Architekturbüro Bauke & Hübner aus Dietenheim untermauerte die Aussagen des Bürgermeisters und ging auf alle Beweggründe für die Entscheidung im Einzelnen ein. Die zusätzlichen Kosten für die mineralische Dämmung der Außenhülle würden  rund 134.500 Euro brutto betragen. Diese Kosten seien auch unter Berücksichtigung steigender Energiekosten und maximaler Energieeinsparung an dem Schulgebäude auch über einen Zeitraum von 30 Jahren nicht zu erwirtschaften. Aufgrund des anzunehmenden Nutzerverhaltens in einer Schule mit sehr vielen unterschiedlichen Nutzern verpuffe die mögliche Energieeinsparung auf ein sehr geringes Maß. Sowohl das Dach wie auch die energiesparenden Fenster mit einem erheblichen Flächenanteil am Schulgebäude seien die tatsächlich energieeinsparenden Bereiche an einem solchen Gebäude. So beschloss der Gemeinderat die Teilsanierung einstimmig.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Liveticker: SSV Ulm 1846 Fußball gegen Wormatia Worms

Die Spatzen treffen am Sonntagnachmittag auf Wormatia Womrs, Verfolgen Sie das Spiel in unserem Liveticker. weiter lesen