Fußballer locken Frühling an

|
Über 300 ausgediente Weihnachtsbäume und rund 250 alte Paletten sind für das Wippinger Funkenfeuer aufeinander geschichtet worden. Foto: Amrei Gross

Zum Beginn der Fastenzeit brennen in weiten Teilen des schwäbisch-alemannischen Raums die Funkenfeuer. Ein Feuerbrauch, der bis zu den Kelten zurückgeht, um den Winter zu vertreiben und den Frühling zu begrüßen. So hält es seit vielen Jahren auch die Fußballjugend des Sportvereins Wippingen. Immer am ersten Samstag nach Aschermittwoch lädt sie zum Funkenfeuer am Sportgelände ein. "Traditionspflege", nennt Florian Scheck, stellvertretender Vorsitzender, das. Zur Begrüßung des Frühlings errichteten die Sportler einen mächtigen Stoß aus rund 250 Abfallpaletten und über 300 alten Weihnachtsbäumen. Der Stapel brannte binnen Minuten lichterloh; gierig loderten die Flammen in den nächtlichen Himmel, glühend rot regneten die Funken auf das winterlich-graue Gras. Es bleibt abzuwarten, ob der Sportverein den Frühling anzulocken vermochte. "Ob es klappt, hängt von der Jahreszeit ab", sagt Scheck. Falle der Aschermittwoch auf einen späten Termin, stünden die Chancen gut.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ringen um jeden Lehrling

Die Ausbildungszahlen bei der IHK bleiben praktisch stabil. Dafür sorgen nicht zuletzt Flüchtlinge, die auch den kriselnden Kochberuf retten. weiter lesen