Friedhofskonzept ist Thema in Ingstetten

In Ingstetten sehen die Ortschaftsräte derzeit keinen dringenden Bedarf für ein neues Konzept in Sachen Urnengräber auf dem Friedhof.

|

In den Schelklinger Teilorten besprechen die Ortschaftsräte derzeit mögliche neue Konzeptionen für Urnengräber. Wie berichtet, hatten sich die Ortschaftsräte in Schmiechen (auch in Gundershofen/siehe unten) für eine Lösung der Friedhofsgärtner-Genossenschaft ausgesprochen. Diese bietet eine Komplettpflege der Urnengräber an. Die Ingstetter Räte sahen in ihrer Sitzung am Montag allerdings keinen Bedarf für ein neues Konzept, berichtet Ortsvorsteher Dieter Schmucker. Es gebe bereits einen Bereich auf dem Friedhof, auf dem eine Urnenbestattung möglich sei. Dort seien noch acht Plätze übrig.

Die Räte erhöhten außerdem die Backhausgebühren leicht: Statt acht Euro sind künftig zehn Euro im Jahr für die Backmöglichkeit zu zahlen. Etwa 40 Familien nutzen das Backhaus, berichtet Schmucker.

Auch Hundetoiletten waren ein Thema im Ortschaftsrat. Die Ingstetter Räte sahen dafür keine Notwendigkeit auf ihrer Gemarkung. Die Hundetoiletten belasteten die Finanzen bei der Anschaffung und weil sie geleert werden müssten. "Wir appellieren an die Verantwortlichkeit der Hundebesitzer, sich selbst zu kümmern", sagt Ortsvorsteher Schmucker.

Außerdem sprachen die Räte über die Mittelanmeldung für den Haushalt der Stadt Schelklingen. Man sei in Ingstetten im Großen und Ganzen zufrieden, sagt Schmucker. Durch die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt und den jüngst beschlossenen Ausbau des Angelewegs sei in den vergangenen Jahren relativ viel Geld in die Ortschaft geflossen. Pauschale Beträge für den Unterhalt der Feldwege (2000 Euro), Kultur und Brauchtum (700 Euro) und für Reparaturen an Gemeindestraßen (1500 Euro) stehen aber auf der Liste der Ingstetter Räte. Der Zaun am Schulhof sollte dringend erneuert werden, berichtet Ortsvorsteher Schmucker. Dafür veranschlagten die Räte 2000 Euro aus dem Haushalt der Stadt Schelklingen.

Außerdem bestimmten die Räte in Ingstetten den Wahlausschuss für die Bürgermeisterwahl: Dessen Vorsitzender ist Dieter Schmucker, sein Stellvertreter Max Bloching. Schriftführerin ist Irmina Schubauer, ihre Stellvertreterin Martina Hirning. Beisitzer sind Christoph Gaus, Matthias Bechler und Dietmar Schubauer.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen