Fischer feiern flotte Fete

|
Flotte Party bei den Illertalfischern .  Foto: 

„Wir lassen’s krachen.“ Das hatte der Fischereiverein Illertissen-Dietenheim anlässlich seines 50-jährigen Bestehens versprochen. Und die Iller-Fischer hielten Wort. Zum Auftakt der viertägigen Fete am Donnerstag kamen 116 Teilnehmer zum Preisschafkopfturnier ins große Festzelt auf den Illertisser Festplatz. Tags darauf stand ein zünftiger Blasmusikabend mit Musikern aus dem bayerischen Kirchhaslach auf dem Programm, bei dem gut 500 Besucher unterhalten wurden. Gut doppelt so viele Gäste zog es am Samstag zur „Alpenmafia“. Egal, ob die Allgäuer Schlager, Ballerman-Hits oder Rock-Klassiker spielten: Das ganze Zelt hatte Spaß. Der Sonntag gehörte mit viel Unterhaltung den Familien.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ortsname Merklingen wird auf Twitter für rechte Parolen missbraucht

Tweets mit fremdenfeinlichen Äußerungen unter dem Schlagwort „#Merklingen“. Bürgermeister Sven Kneipp: „Wir können da drüber stehen.“ weiter lesen