Ferienprogramm: So viel Angebote wie noch nie

Das Wainer Sommerferienprogramm hat heuer fast zwei Dutzend Veranstaltungen. Vom 25. Juli bis 12. September gibt es Spiel, Spaß und Sport.

|

Das Programmheft ist gedruckt. Nun wartet man in der Gemeindeverwaltung Wain auf die Anmeldungen für das Ferienprogramm im Sommer. Fast alle ansässigen Vereine bieten den Kindern im Ort wieder zahlreiche Events, Ausflüge und Spiele an, damit während den großen Ferien Langeweile gar nicht erst aufkommen kann. Daneben haben sich auch die Kirche, die Teams der Kinderkrippe und die Gemeindeverwaltung einiges überlegt, um den Kindern die Ferien zu verschönern. Einige der 23 Veranstaltungen sind für die ganze Familie gedacht.

Los geht es am 25. Juli mit einem Spanferkelessen auf dem Sportplatz. Der Obst- und Gartenbauverein lädt tags darauf auf dem Kulturplatz bei der Schule zum Steinfiguren-Basteln ein. Am 4. August organisiert die Freiwillige Feuerwehr einen Erlebnistag, und am 5. August beginnen die ersten Ausflüge zum Streichelzoo oder zum Ulmer Münster. "Ich finde es toll, dass sich so viele Vereine und die Kirchen ehrenamtlich engagieren", sagt Maximilian Betz, der im Bürgermeisteramt in Wain heuer das erste Mal verantwortlich ist für den Ablauf. Dies sei für eine so kleine Gemeinde nicht selbstverständlich. Auch die Verwaltung selbst ist heuer das erste Mal dabei. Deshalb sei das Programm so umfangreich wie noch nie. Wie setzt man einen Notruf ab, wie geht man mit verletzten Personen um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Verwaltung am 14. August in ihrem dreistündigen Erste-Hilfe-Kurs. Wer schon immer mal einen Selbstbehauptungs- und Verteidigungskurs besuchen möchte, der hat am 7. August in der SFS-Halle in Schwendi dazu Gelegenheit. Wie richtig Brot gebacken wird, zeigt am 13. August der Allmend-Verein im kleinen Bürgersaal. Dort erfahren die Kinder nicht nur einiges über das Teigkneten und Backen, sondern auch über die Zutaten und Getreidearten.

Aber auch für die Sportfans beinhaltet das Wainer Ferienprogramm allerlei. Sei es beim Golftraining, im Klettergarten, bei einer zweistündigen Fahrradtour, der Kinderolympiade oder beim Besuch im Jordanbad. Der Besuch im Ulmer Münster sowie der Wainer Michaelskirche, das Spanferkelessen und die Fahrradtour sind Termine für die ganze Familie. Auch beim letzten Termin des Ferienprogramms, dem Sommerfest für die Kleinsten am 11. September, sei die ganze Familie willkommen, betont Betz. Anmelden kann man sich vom 20. Juli an im Rathaus. "Ich freue mich auf viele Interessenten", sagt Betz, denn Zusammenstellung und Gestaltung des Programmhefts sei viel Arbeit gewesen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stellenabbau: Bittere Pille für Ratiopharm

Der Mutterkonzern Teva streicht weltweit 14.000 Stellen. Es bleibt vorerst offen, inwieweit Ulm betroffen ist. weiter lesen