FAHR MAL HIN

|

Vortrag zur Genetik

Die Untersuchung von DNA aus Zellen alter Menschenknochen und -zähnen gehört derzeit zu den spannendsten Forschungsgebieten der Archäologie. Über dieses Thema spricht jetzt am Samstag, 3. März, von 14 bis 17 Uhr Dr. Verena Schünemann, Genetikerin an der Universität Tübingen, im Urgeschichtliche Museum Blaubeuren. Die Referentin erforscht die Historie von Krankheiten und hatte zuletzt mit der Entdeckung der Pest-DNA internationale Schlagzeilen gemacht. Schünemann wird in ihrem Vortrag etwa die Forschung über die Verwandtschaft zum Neandertaler erklären.

Info Die Kursgebühr kostet 20 Euro. Eine Anmeldung dazu ist erforderlich: Telefon: (07344) 928621 (Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr), oder E-Mail: urmu-blb@web.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kritik an Plänen für den Ulmer Bahnhofplatz

Was die Ulmer Stadtverwaltung am Bahnhofplatz vorhat, gefällt nicht allen Stadträten. Kritik ernten vor allem das Dach und die Haltestellen. weiter lesen