Eine heitere Lektion für Angler und Jäger

Wenn sich der Vorhang des Stadttheaters Dietenheim hebt, ist Theaterspaß garantiert. So auch mit dem Lustspiel "Petri Heil und Waidmanns Dank" .

|

Das dürfte manchem bekannt sein: Die ganze Familie lädt die Schmutzwäsche bei Mutter ab. Alle latschen alle mit dreckigen Schuhen durch die Wohnung und fragen, wann das Essen fertig ist. Doch die Rache der Hausfrau folgt in der toll herausgeputzten Bühnenkulisse, dem Wohnzimmer des leidenschaftlichen Anglers Rudi, auf den Fuß. Rudi (Peter Schmid) lebt dort mit Ehefrau Gerda (Angelika Guter) und seinem ledigen Bruder Hermann (Hermann Huth), der passionierter Jäger ist. Beide Männer bereiten Gerda viel Arbeit und Mühe. Denn nach der Heimkehr vom Jagen und Fischen werfen sie ihre Beute einfach auf den Tisch und erwarten ein leckeres Mahl. So auch am Muttertag, der gleichzeitig der 28. Hochzeitstag ist. Dann kommt Tochter Tina (Linda Ruß), die der Mutter erzählt, dass sie ihr Studium abgebrochen und mit Hippie Harald (Heiko Gröger) einen neuen Freund hat. Zudem erscheint Sohn Simon (Fabian Graf), der wie immer schmutzige Trikots im Gepäck und den halben Sportplatz an den Schuhen hängen hat. Als die Kinder ihrer Mutter zum Ehrentag einen Schnellkochtopf schenken, ist das Maß voll. Gerda packt ihren Koffer und verlässt wütend die Wohnung, wo nach kurzer Zeit das Chaos regiert. Während Rudi und Hermann nach einem Abenteuer mit zwei rassigen Italienerinnen suchen, räumt Tochter Tina die ganze Bude nach Feng Shui um. Dies gefällt auch Oma Rosalinde (Conny Maunz) - genauso wie das "Gras"-Rauchen. Auf dem Höhepunkt des Durcheinanders kommen tatsächlich die beiden Italienerinnen zu Besuch. Sie überfallen die Brüder mit "Amore". Erst später entpuppen sich später als Ehefrau Gerda und Freundin Susi (Carola Scherer), die sich den ganzen Spaß ausgedacht haben, um den Bruderpaar eine Lektion zu erteilen.

Die Mimen um Spielleiter Peter Schmid boten mit unbändiger Spielfreude eine gekonnte Mischung aus klassischem Bauerntheater und leicht anzüglichen Boulevard, gespickt mit Lokalkolorit. Der verdiente Lohn: immer gut besuchte Aufführungen, auch die beiden Seniorennachmittage in Dietenheim und Regglisweiler, und verblüffte Zuschauer, die auf offener Szene applaudierten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neuordnung der Sender von Unitymedia - Was ist zu beachten?

Am Dienstag, den 17. Oktober stellt Unitymedia seine Sender auf eine andere Frequenz um. Was kommt auf die Kunden in Baden-Württemberg zu? weiter lesen