Ein Wiedersehen mit Bebelaar

Der Jazzpianist Patrick Bebelaar ist in Laichingen ein gern gesehener Gast in der "Stunde der Kammermusik". Jetzt kommt er mit Michel Godard wieder.

|
Patrick Bebelaar ist wieder einmal Gast in Laichingen. Archivfoto

Seit nunmehr zehn Jahren arbeiten der französische Ausnahme-Tubist Michel Godard und Patrick Bebelaar, einer des besten deutschen Jazzpianisten, zusammen. Beide werden nun in der nächsten "Stunde der Kammermusik" konzertieren. Diese findet am Sonntag, 4. März, um 11 Uhr im Bürgersaal des Alten Rathauses statt.

Michel Godard ist in Belford geboren und studierte klassische Musik (Trompete) am Musikkonservatorium in Besançon und Paris. Auf der Suche nach Einspielungen von Musik mit Tuba stieß er auf die Schallplatte "Bush Baby" mit Bob Stuart (Tuba) und Arthur Blythe (Saxophon). Das bedeutete für ihn der Einstieg in den Jazz und in die improvisierte Musik. Godard ist heute einer der profiliertesten europäischen Jazzmusiker, welcher auf der Tuba auch mehrstimmige Spieltechniken einsetzt. Er spielt sowohl zeitgenössische als auch alte Musik und tritt in verschiedenen Ensembles und Besetzungen auf. Bekannt wurde Godard durch seine Zusammenarbeit mit seinem Landsmann Marc Steckar in dem Jazzensemble "Steckar Tubapack".

Patrick Bebelaar wurde im Jahr 2000 mit dem Jazzpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet. Er ist 1971 in Trier geboren, studierte ab 1991 bei Paul Schwarz an der Musikhochschule Stuttgart und zusätzlich an der Filmakademie in Ludwigsburg. Bereits 1994 fand eine erste Konzertreise nach Texas statt. Unzählige Tourneen folgten u.a. nach Kiew, St. Petersburg, Durham (Südafrika), Bombay, Malta und New York. Auch als Komponist machte er sich einen Namen. Vor allem arbeitet er seit vielen Jahren mit internationalen Kollegen wie Joe Fonda, Carol Rizzo, Dieter Ilg, Pandit Prakash Maharaij und Michel Godard zusammen. Mit letzterem entstand kürzlich das Album "Widmungen - Dedications", deren Aufnahme durch Leichtigkeit, Schönklang, Ruhe, Kraft, Transparenz und Beschwingtheit besticht. "Widmungen - Dedications" werden ebenfalls der Leitfaden der Matinee sein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen