Dornstadt bewirbt sich um Unesco-Prädikat

|
"Prima Klima" in Dornstadt: Umweltpädagogin Karin Wirnsberger (links) hatte das Projekt organisiert. Zusammen mit Bürgermeister Rainer Braig stellte sie sich in einem Klima-Quiz auch den Fragen der teilnehmenden Kinder. Foto: Lars Schwerdtfeger

Bonn gehört dazu, Heidelberg und Aalen. Jetzt will auch Dornstadt "Kommune der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung" werden. Den Antrag wird Karin Wirnsberger stellen, deren Vertrag als Beauftragte für Bildung für nachhaltige Entwicklung jetzt um ein Jahr verlängert worden ist. Sollte Dornstadt mit dem Unesco-Siegel ausgezeichnet werden, kann sich die 8400-Einwohner-Gemeinde damit um Förderprojekte bewerben. Außerdem wäre die Kommune die erste in der Region mit diesem Prädikat. Den Bericht der Umweltpädagogin über das erste Jahr ihrer Tätigkeit im Auftrag der Kommune quittierten die Gemeinderäte im Ausschuss für Verwaltung, Finanzen und Soziales mit Beifall. Vor allem mit der Aktion "Prima Klima" hatte Karin Wirnsberger gezeigt, was unter Bildung für nachhaltige Entwicklung zu verstehen ist: Kindergartenkinder und Grundschüler sammelten mit umweltbewusstem Verhalten "Grüne Meilen", die als Appell an die UN-Klima-Konferenz nach Durban (Südafrika) geschickt wurden. Die Aktion soll in diesem Jahr wiederholt werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen