Der Musikerberg

|

Insgesamt fünf Tage lang feierten die Westerheimer das Tälesmusikertreffen inklusive Kreismusikfest. Ging es die ersten Tage hauptsächlich um Party, stand der Samstag völlig im Zeichen der Blasmusik. Bereits vormittags begannen die Wertungsspiele der Kapellen, im großen Festzelt auf dem Sellenberg spielten auf zwei Bühnen abwechslungsweise die Jugendkapellen aus Eybach, Westerheim, Bad Ditzenbach, Gruibingen, Deggingen und Geislingen. Rope-Skipping, Funjazztik und die Ballettgruppen des Volksbildungswerks Westerheim lockerten das Programm auf. Der Nachmittag endete in einem Gesamtchor der Jugendkapellen.

Im Anschluss präsentierten die Gastgeber der Musikkapelle Westerheim ihre neue Uniform, ehe sich alle Kapellen zum großen Massenchor auf dem Sellenberg am Kimmichfelsen formierten und gemeinsam aufspielten.

Den Festabend eröffnete im Zelt die Stadtkapelle Geislingen. Im ständigen Wechsel auf zwei Bühnen boten die Kapellen aus Eybach, Wiesensteig, Deggingen, Bad Überkingen, Gruibingen, Gosbach und Reichenbach beste Unterhaltung im Zelt. Es schien beinahe, als wolle jede Kapelle zeigen, dass sie es noch ein bisschen besser drauf haben als die anderen - was den Gästen nur recht sein konnte, schließlich boten die Musiker so Partystimmung pur und sorgten für ein erstklassiges Programm mit tollen Beiträgen.

Die Bewirtung des großes 2000-Mann-Zeltes übernahmen die Westerheimer Vereine für den Westerheimer Musikverein. Dieser war mit der Ausrichtung des Tälesmusikertreffens inklusive Kreismusikfestes mehr als ausgelastet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stellenabbau: Bittere Pille für Ratiopharm

Der Mutterkonzern Teva streicht weltweit 14.000 Stellen. Es bleibt vorerst offen, inwieweit Ulm betroffen ist. weiter lesen