Bushaltestelle ohne Barriere

Weidenstetten bekommt eine barrierefreie Bushaltestelle.

|

Ermöglicht wird das Projekt durch eine Zuweisung in Höhe von 10.000 Euro aus dem Sonderprogramm "Barrierefreiheit im ÖPNV" des Landes Baden-Württemberg. Ziel des Programms ist es, bestehende Bushaltepunkte mit erhöhten Bordsteinkanten auszustatten. Dadurch ist ein Ein- und Aussteigen ohne Niveauunterschied oder Stufen möglich, die Busse fahren näher an die Haltestelle heran. Im Haushaltsplan der Gemeinde Weidenstetten sind 29.000 Euro für eine entsprechende Neugestaltung der Bushaltestelle eingeplant.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Millionenraub auf A8: Urteile gegen Angeklagte erwartet

Zehn Monate nach einem fingierten Autobahnüberfall auf einen Werttransporter mit einer Millionenbeute werden am Donnerstag die Urteile erwartet. weiter lesen