Bürgermeister kritisiert nach Drohbrief Verrohung in der Politik

Nach der Androhung von Gewalt in einem anonymen Brief hat der Bürgermeister von Laichingen vor einer Verrohung der politischen Debatte gewarnt.

|
„Es gibt immer mehr einzelne Personen oder Gruppen, die versuchen, ihre Ziele mit nicht-politischen Mitteln zu erreichen“, sagte Klaus Kaufmann (parteilos) am Montag. „Das trägt sicher nicht dazu bei, dass für politische Ämter Werbung gemacht wird.“
 
In Laichingen war am 16. März 1945 ein Bomber der Alliierten abgestürzt, mehrere englische und kanadische Soldaten kamen dabei ums Leben. Bürgermeister Kaufmann hatte vor einer Gedenkfeier für die Nachkommen der Opfer einen Drohbrief erhalten, hinter der offenbar ein rechter Schreiber steht. In dem Brief wurde Kaufmann aufgefordert, die Gedenkfeier abzusagen. Der Brief endet mit der Drohung an die Veranstalter: „Ihr kommt nicht davon, die Kameraden finden euch.“ Kaufmann erstattete deshalb Anzeige. Er hielt wie geplant Ende März ein Grußwort vor den Nachkommen der Opfer.
 
Der thüringische Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) erhielt im Zusammenhang mit der Diskussion über die Unterbringung von Flüchtlingen zuletzt Morddrohungen.
 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen