Boogie-Woogie mit der Band "Boogielicious"

Boogie-Woogie gibt es beim nächsten Alb Live Konzert im Alten Rathaus in Laichingen zu hören. Am Freitag, 18. September, spielt von 20.30 Uhr an hier die Band "Boogielicious" mit Eeco Rijken Rapp (Piano und Gesang), David Herzel (Schlagzeug) und Gastmusiker Steffen Knauss (Kontrabass).

|

Nach der kurzen Sommerpause gehen im September die Alb Live Konzerten wieder los. Die bisherigen Veranstaltungen mit dem Rock'n'Roll Stammtisch im Café Déli, Southern Crossroads im Rössle in Heroldstatt und dem Musik & Poesie Konzert von Cordula Wegerer & Band in der Stadtbücherei Laichingen waren alle ein Erfolg. Jetzt also kommt in Kooperation mit der Volkshochschule Laichingen-Blaubeuren-Schelklingen die Band "Boogielicious", die von früheren Konzerten in Laichingen bekannt sein dürften.

"Boogielicious" bringt die populäre Musik der 20er, 30er und 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts ins 21. Jahrtausend. Live-Auftritte geraten wegen der großen Spielfreude der Musiker zu Highlights. Die Musiker bestechen durch ihre Virtuosität, die Einzigartigkeit ihres Repertoires und überzeugen mit ihrem tollem Zusammenspiel. "Boogielicious" erschließt sich Hörerschichten weit über den Boogie- Woogie und Blues hinaus und lockt mit ihrem bodenständigen Sound mittlerweile auch viele junge Fans zu ihren Konzerten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

K.o.-Tropfen: "Finger in den Mund, und spucken Sie es aus"

Immer wieder werden Menschen mit K.o.-Tropfen außer Gefecht gesetzt, anschließend vergewaltigt oder ausgeraubt. Dagegen hilft nur Vorsicht, sagt Achim Andratzek. weiter lesen