Blaubeurer Ideen für den Blautopf

Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung sind in einer Broschüre nachzulesen.

|

Was in vielen Sitzungen der beiden Arbeitskreise „Verkehr“ und „Gestaltung“ sowie bei den Veranstaltungen mit den Bürgern zum Thema „Blautopf-Areal“ erarbeitet wurde, ist jetzt in komprimierter und gebundener Form nachzulesen. In der jüngsten Sitzung des Blaubeurer Gemeinderats hat Anni Schlumberger, Geschäftsführerin des Büros Politaktiv, die Dokumentation zur Neugestaltung des Blautopf-Areals vorgestellt.

Mehr Parkplätze gefordert

80 Beiträge waren im Vorfeld zusammengetragen worden, die am Ende in 26 Vorschläge mündeten. So war bemängelt worden, dass der Bereich um die Blautopfbühne nicht sonderlich attraktiv sei. Auch der Außenbereich des Cafés wurde kritisiert, weil dieser fast vollständig den vorderen Blautopfbereich belege. Durch eine Neugestaltung des Cafébereichs, so der Vorschlag, könnte dieses Problem gelöst werden.

Ein wichtiges Thema für Anwohner, die sich laut Anni Schlumberger sehr engagiert beteiligt haben, ist der Verkehr. Dabei geht es zum einen um mehr Parkplätze entlang des Dodelwegs. Der Unesco-Welterbe-Titel für die Höhlen im Achtal und die im Urgeschichtlichen Museum gezeigten Funde werde die Zahl der Blaubeuren-Besucher deutlich ansteigen lassen, so die Argumentation. Sollten entferntere Parkplätze etwa am Fachmarktzentrum angeboten werden, müsste ein Shuttlebus oder Touristenbähnle eingerichtet werden. Dies sind nur einige der Ideen.

Wie geht es jetzt weiter? Es ist vorgesehen, ein Fachplanungsbüro zu beauftragen, das die Vorschläge prüft. Vertreter der Arbeitsgruppen und Stadträte werden dies begleiten. Was letztlich realisiert wird, darüber entscheidet der Gemeinderat. Dieser Prozess soll im Frühjahr 2018 abgeschlossen sein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen