Blaubeuren schiebt den Feierabend

|

Am Freitag wird in Blaubeuren einiges geboten: Die Blautopfstadt „schiebt“ den Feierabend – nach hinten. Bis 20 Uhr gibt es in der Altstadt zahlreiche Angebote, auch die Einzelhändler lassen ihre Läden lange geöffnet. Sie bieten zudem verschiedene Rabatt-Aktionen. Veranstaltet und organisiert wird der lange Feierabend von der Stadt in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein Wir89143 und dem Musikverein Stadtkapelle Blaubeuren.

Ab 15 Uhr werden auf dem Flohmarkt in der Karlstraße und Klosterstraße allerhand Raritäten oder Nützliches angeboten: vom Nachttopf bis zum antiken Möbelstück, von Kinderspielzeug bis zu Kleidern. Für eine Erfrischung zwischendurch gibt es auf dem Kirchplatz eine Prosecco-Bar. Für Stimmung sorgen Straßenmusiker und Bands in der Altstadt. Den Anfang machen Aran mit Irish-Folk und Liedermacher Walter Spira ab 15 Uhr auf dem Flohmarkt. Ab 18 Uhr stoßen  Jazzmichl mit Easy-Jazz-Musik im Innenhof des Urgeschichtlichen Museums, und das Akkustik-Trio Smart & Guitars vor dem Cafe Kuhn dazu. In der Hirschgasse und im Fröhlichen Nix sorgen Kaepes Pink Panther Band und Hans-Jörg Autenrieth mit der Feschtags-Country-Band für Laune. Eine Stunde legt dann DJ Benedikt im Fässle auf, im Waldhorn greift das Blues-Trio Dr. Mabesis Blues Elixier in die Saiten. Ab 19.30 Uhr zeigt Mørt seine One-man-show im Charisma und in der Blautopfgaststätte „La Locanda“ zeigen Bertold Fischer & Guests ihr Repertoire an Blues, Bossanova und Barjazz.

Ab 21 Uhr nimmt Nachtwächter Heribert Gäste mit auf seinen abendlichen Rundgang. Anmeldungen bei der Tourist Information, Tel. (07344) 96 69 90.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen