Benjamin Klöppel nimmt die Alpen im Laufschritt

Einmal quer über die Alpen rennen reicht Benjamin Klöppel aus Asselfingen nicht. Zum nächsten Lauf nach Brixen nimmt er seine drei Brüder mit.

|
Benjamin Klöppel lief 160,4 Kilometer in fast 46 Stunden.  Foto: 

100-Meilen-Läufe scheinen Konjunktur zu haben. Kürzlich haben wir über Christine Seidel aus Nersingen berichtet, die beim „Mauerweglauf“ etwa 160 Kilometer quer durch Berlin zurückgelegt hat. Noch ein Stück krasser ist der „AlpenX100“-Lauf, den Benjamin Klöppel aus Asselfingen hinter sich hat: 100 Meilen durch die Alpen, von Seefeld in Tirol nach Brixen in Südtirol, 9224 Höhenmeter bergauf, 9843 Höhenmeter bergab. In 45 Stunden, 58 Minuten und 9,5 Sekunden bewältigte der 28-Jährige die Strecke und belegte damit Platz 27 in seiner Klasse. Von den 160 Läufern, die in Seefeld gestartet waren, erreichten nur 61 das Ziel in Brixen, darunter zwei Frauen.

Seit acht Jahren hat sich Benjamin Klöppel dem Ultra-Langstreckenlauf verschrieben. Trotzdem drängt sich die Frage auf: Wie geht man auf einer solchen Distanz eigentlich mit der Müdigkeit um? „Ich habe beim Laufen immer wieder mal vor mich hingedöst“, sagt der kaufmännische Angestellte, der von Mutter Birgit Klöppel und Freundin Sonja Lang gecoacht wurde.

Sein nächstes sportliches Ziel hat der 72 Kilo schwere und 1,78 Meter große Athlet bereits vor Augen: Wieder soll es über die Alpen gehen, diesmal aber in sieben Etappen. Start ist am Sonntag, 4. September, in Garmisch Partenkirchen, Zielort ist am Samstag darauf abermals Brixen. Dazwischen liegen knapp 250 Kilometer und gesamt 14 862 Höhenmeter im Aufstieg. Für Benjamin Klöppel eine Art Familienausflug, denn seine Brüder Marc, Joshua und Dominik gehen ebenfalls an den Start. Und Vater Thomas Klöppel vervollständigt das Betreuerteam.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Analyse: Die Tops und Flops im Wahlkreis Ulm

Die AfD holt ihr bestes Ergebnis in der Stadt. CDU und SPD bekommen mehr Erst- als Zweitstimmen. weiter lesen