Beimerstetter Schüler laufen für Kinder in Not

|

Bereits zum vierten Mal sind die Schüler der Grundschule Beimerstetten  für einen Spendenlauf an den Start gegangen, um  Geld für Kinder in Not zu sammeln. Wie die  Schule mitteilt, mussten die 80 Kinder Anfang Juli nicht nur die Laufschuhe für den guten Zweck schnüren, sondern im Vorfeld  auch Spender finden: Omas und Opas, Eltern, Tanten und Onkels wurden also angesprochen, ob sie pro gelaufene Runde des Kindes nicht einen selbstgewählten Geldbetrag in die Spendenkasse werfen wollten. 

Auf dem Beimerstetter Sportplatz „Auf der Egert“ wurde ein Rundkurs von einem Kilometer  angesteckt. Wegen der Hitze  am Lauftag begrenzte die Schule die  Rundenzahl pro Kind auf maximal fünf. Um 9.15 Uhr fiel unter lauten Anfeuerungsrufen der Startschuss und die Kinder sprinteten los, um sich für jede Runde einen Stempel für ihren Laufpass abzuholen. Auch die Lehrerinnen machten sich  übrigens mit ihren Nordic-Walking-Stöcken auf den Weg. Im Ziel angekommen, versorgten einige Eltern die glücklichen Läufer mit Wasser und Keksen. Zusammen gekommen sind bei dem Lauftag stattliche 1300 Euro. Der überwiegende Teil  des Geldes kommt der Hilfsorganisation nph-Deutschland „Unsere kleinen Brüder und Schwestern“ zugute. Ein kleiner Teil aber wird in eine neue Slackline für den Pausenhof der Grundschule Beimerstetten investiert. Schließlich sollen auch die Grundschüler für ihre Anstrengungen belohnt werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach tödlichem Unfall bei Aufhausen: Ermittler suchen weitere Zeugen

Nach dem schweren Verkehrsunfall vergangenen Woche, bei dem ein 28-Jähriger zwischen Aufhausen und Königsbronn ums Leben kam, sucht die Polizei weiter Zeugen. weiter lesen