Bauleitplanung für Gaskraftwerk kann starten

|

Das Verfahren für die Bauleitplanung des Gas- und Dampfturbinenkraftwerks Leipheim der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm ist eingeleitet. Die Mitglieder des Zweckverbands Interkommunales Gewerbegebiet Landkreis Günzburg stimmten dem vorgelegten Aufstellungsbeschluss am Freitag zu. Die Bauleitplanung sieht neben dem Bebauungsplan für das Sondergebiet auf dem Leipheimer Flugplatz auch die Anpassung der Flächennutzungspläne des entsprechenden Gebiets vor. Vor wenigen Wochen hatten auch die Gemeinderäte in Bubesheim und die Stadträte in Leipheim entsprechende Beschlüsse gefasst. Es sei für sie selbstverständlich, die Öffentlichkeit frühzeitig am Prozess der Bauleitplanung zu beteiligen, versicherte Christian Zimmermann, der Geschäftsführer des Zweckverbands. Das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk der SWU soll 2017/18 in Betrieb genommen werden. Es wird eine Leistung von bis zu 1200 Megawatt erbringen und kann damit laut SWU 1,2 Millionen Haushalte verlässlich mit Strom versorgen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zugbegleiterin im Amstetten von Regionalbahn überrollt

Tödlich verunglückt ist eine Zugbegleiterin am Mittwoch am Bahnhof in Amstetten. Sie war zwischen Bahnsteigkante und eine anfahrende Regionalbahn geraten. weiter lesen