Aufgerissene Straße bemängelt

|

Vor einiger Zeit seien Tiefbaumaßnahmen in der Hadergasse vorgenommen worden, ohne den Asphalt-Aufriss bisher so zu sanieren, dass der Verkehr nicht mehr beeinträchtigt werde. Dies kam unter „Verschiedenes“ im Hörvelsinger Ortschaftsrat zur Sprache. Ortsvorsteherin Martina Röscheisen sah die Kommune außen vor, da die Baumaßnahme privat erfolgt sei. Sie versprach, die Asphaltierung anzumahnen. Hinsichtlich des neuen Straßenbelags nach Tiefbauarbeiten in der Bernstadter Straße sagte Röscheisen, dass die ausführende Firma diesen noch vor Wintereinbruch aufbringen will. Verantwortlich sei dafür die Straßenbaubehörde des Landkreises.

Angesprochen wurden ferner, dass die Beschilderung am Ortseingang aus Richtung Beimerstetten fehle, die Brücke an der Straße nach Witthau, die laut Röscheisen bald gerichtet wird, und der schlechte Zustand des Feldwegs im Abschnitt von einem Bauwagen bis zur Retentionsfläche, den der Bauhof sanieren soll, wie Röscheisen sagte. kf

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Donauufer soll schöner und sicherer werden

Das Donauufer soll schöner und sicherer, der Fluss erlebbarer  werden. Die Stadträte drücken aufs Tempo und setzen sich gegen die Verwaltung durch. weiter lesen