Arbeit der freiwilligen Retter besser honorieren

Kleine Gesten als Dank an die Feuerwehren regt Kreisverbandsvorsitzender Hans Klarer an. Denkbar seit etwa ein Familientag, sagte er in Staig.

|
Der frühere Staiger Kommandant Hubert Birk wurde vom Kreisverband geehrt.  Foto: 

Freiwillige Feuerwehren üben ihren Dienst mit großer Kompetenz und ebensolcher Selbstverständlichkeit aus, sagte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Alb-Donau, Hans Klarer, bei der Versammlung der Staiger Wehr. Trotzdem seien "Boni" seitens der Gemeinden als Anerkennung und Motivation angebracht. Beispiele seien der kostenlose Bezug des Mitteilungsblatts, Freikarten fürs Schwimmbad oder ein Familientag als Dank an die Feuerwehrfrauen.

55 Aktive zählt die Feuerwehr Staig, darunter fünf Frauen, berichtete Kommandant Michael Haag. Damit liege man nur um zwei Personen unter der im neuen Feuerwehrbedarfsplan ausgewiesenen Zahl. Auch was die Ausrüstung betreffe, sei Staig "optimal aufgestellt". Weniger zufrieden ist Haag mit dem Besuch der Übungen. 64 Prozent bedeuteten zwar eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahr, die Quote müsse aber verbessert werden. "Einem Sportverein genügt es, sich relativ kurzfristig auf ein Ereignis vorzubereiten. Wir müssen zu jeder Zeit fit sein", mahnte Haag. 2013 hatte die Wehr mit sieben Einsätzen ein "außerordentlich ruhiges" Jahr. Sehr zufrieden ist Haag mit dem Nachwuchs. Von rund zwanzig Mitgliedern der Jugendfeuerwehr konnten 2013 zwei in den aktiven Dienst übernommen werden, in diesem Jahr sind es vier: Philipp Battran, Yannik Eckert, Daniel Sommer und Simon Wahl. Eine verlässliche Säule sei die Altersabteilung um Paul Edel. Als umfangreichste Aufgaben für 2014 nannte der Kommandant die Konfiguration des 2015 eingeplanten Löschfahrzeugs und die Ausrichtung des Kreisleistungsmarschs im September.

Haags Vorgänger Hubert Birk wurde vom Kreisverband mit dem silbernen Ehrenzeichen geehrt. Nach 16 Jahren an vorderster Stelle gebe er nun sein Wissen in der Kreisausbildung weiter, lobte Klarer.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der neue Ulmer Theater-Intendant stellt sein Leitungsteam vor

Kay Metzger, der künftige Intendant, hat sein Leitungsteam vorgestellt. Den Schauspielchef kennt das Publikum: Jasper Brandis hat im Großen Haus schon „Kasimir und Karoline“ inszeniert. weiter lesen