Am Holocaust-Gedenktag wird die Ausstellung im Stuttgarter Landtag vorgestellt

|

Die Ausstellung "Pädagogik-Deportation-Literatur / Herrlingen 1912 - 1947" wird morgen um 11 Uhr im Rathaus Blaustein durch Bürgermeister Thomas Kayer eröffnet. Nach Grußworten der Ortsvorsteherin Mechthild Laur schildert Karl Giebeler die weit zurückreichende und durchaus spannende Vorgeschichte, die zur Entstehung der Ausstellung führte. Thomas Hirt sorgt für musikalische Unterhaltung während der Ausstellungseröffnung.

"Pädagogik-Deportation-Literatur" wird von morgen an bis zum 25. Januar während der üblichen Öffnungszeiten im Blausteiner Rathaus zu sehen sein. Am 27. Januar, dem Internationalen Holocaust-Gedenktag, wird die Ausstellung im baden-württembergischen Landtag vorgestellt. Danach sollen die Tafeln zunächst in Blausteiner und Ulmer Schulen gezeigt werden. Auch an Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen solle die Ausstellung später verliehen werden, sagt Karl Giebeler: "Außerdem hoffe ich, dass die Ausstellung in der Villa Lindenhof eine Heimat finden kann, wenn sie gerade nicht unterwegs ist."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Suizid bei Aichelberg nach Straftat im Kreis Ludwigsburg

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Hintergrund ist ein Suizid, dem eine Straftat im Kreis Ludwigsburg vorausgegangen war. weiter lesen