Tiefbauarbeiten für 100.000 Euro weniger

Eine Firma aus Langenau wird in Altheim/Alb mehrere Tiefbauarbeiten übernehmen, das hat der Gemeinderat bei einer Enthaltung beschlossen.

|

Eine Firma aus Langenau wird in Altheim/Alb mehrere Tiefbauarbeiten übernehmen. Das hat der Gemeinderat bei einer Enthaltung beschlossen. Das Unternehmen war mit 366.000 Euro günstigster Bieter. Die Tiefbauarbeiten waren bereits im April dieses Jahres als Konvolut ausgeschrieben worden, wozu der Endausbau des dritten Bauabschnitts im Neubaugebiet „Feldle“ zählt, außerdem die Erschließungsarbeiten für den Bebauungsplan „Hinter den Gärten“ im Gewerbegebiet, die Leerrohrverlegung für den Breitbandausbau „Im Bantel“ und die Reparatur des Pflasterbelags (Schmiedgasse). Doch das günstigste Angebot lag damals mit 463.000 Euro 36 Prozent über der Kostenberechnung. Im Haushalt sind 340.000 Euro eingestellt. Der Gemeinderat hatte auf Vorschlag der Verwaltung und in Absprache mit dem Landratsamt die Ausschreibung aufgehoben, weil keines der Angebote damals den Ausschreibungsunterlagen entsprach.

„Die Aufhebung war richtig“, sagte Bürgermeister Andreas Koptisch nun angesichts des Angebots, das 100.000 Euro unter dem vom April liegt. Aber immer noch 26.000 Euro über dem Haushaltsansatz, kritisierte Heike Sabine Wöger. Andere Räte gaben sich zufrieden. „Ich bin über das Ergebnis erleichtert. Die etwas höhere Summe ist akzeptabel“, sagte Manfred Scheiffele. „Mit dem zweiten Ergebnis können wir sicher besser leben“, sagte Andreas Koptisch.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mieter entsetzt über Kahlschlag in grüner Oase

Mieter einer Villa am Michelsberg sind entsetzt über den Kahlschlag ihrer Grünflächen, die eine Oase für Pflanzen und Tiere gewesen sein soll. Die Ulmer Wohnbaugenossenschaft UWS hat die Maßnahmen angeordnet. weiter lesen