Spätere Busse für Schüler in Langenau

In der Naustadt beginnt der Unterricht künftig später. Damit Schüler dann auch länger im Bett bleiben können, braucht es auch neue Busfahrzeiten.

|
Gute Nachrichten für Langenauer Schüler: Der Unterricht beginnt künftig um 8 Uhr, statt um 7.25 Uhr.  Foto: 

In sechs Langenauer Schulen beginnt der Unterricht ab kommendem Schuljahr frühestens um 8 statt um 7.25 Uhr (wir berichteten). „Eine solche Veränderung führt natürlich auch zu einem neuen Bedarf bei den Busfahrzeiten“, erklärt Nadine Maier, die stellvertretende Leiterin des Langenauer Schul-, Sport- und Kulturamts.  

Das beauftragte Unternehmen, die Regionalverkehrsgesellschaft Alb-Bodensee, habe dabei vor der Herausforderung gestanden, viele Schüler aus ganz unterschiedlichen Richtungen zu den neuen Unterrichtszeiten an mehrere Schulstandorte zu bringen. Normalerweise erfolge der Fahrplanwechsel turnusgemäß jedes Jahr im Dezember. „Da aber das Schuljahr bereits am 11. September beginnt, mussten die neuen Fahrpläne auf diesen Termin vorgezogen werden.“ Die RAB fahre dabei eigenwirtschaftlich, „das bedeutet ohne Zuschuss vom Landratsamt Alb-Donau-Kreis oder der Stadt Langenau“.

Vor Beginn der Sommerferien seien die neuen Busfahrpläne bekannt gemacht worden. Daraufhin hätten sich einige Eltern gemeldet und Änderungswünsche oder Verbesserungsvorschläge angemeldet. Anfang August habe ein Treffen zwischen Vertretern der RAB, des Landratsamts Alb-Donau-Kreis und der Stadt Langenau stattgefunden. Man habe sich abgestimmt, wo Abhilfe geleistet werden könne.

Linie 59 auch betroffen

Eine Änderung betreffe die Linie 59 Richtung Heidenheim. Dort sei der Schülerverkehr bisher zunächst über Stetten gefahren und dann erst nach Oberstotzingen. „Nun wurde eine neue Haltestelle in Oberstotzingen an der Ulmer Straße eingerichtet, die zuerst angefahren wird“, informiert Nadine Maier. Auf derselben Linie seien die Fahrten am Nachmittag bis nach Asselfingen verlängert worden.

Auf der Linie 582, die die Schüler von Bernstadt und den Ortsteilen nach Langenau bringt, werde nun die Haltestelle in der Langenauer Bahnhofstraße auf Höhe der Freistegstraße teilweise ebenfalls angefahren. Das Robert-Bosch-Gymnasium sei so fußläufig besser erreichbar. „Dafür entfällt die Anfahrt der Haltestelle am Gymnasium an den Ferientagen.“

Das Gymnasium hat zudem als einzige Langenauer Schule ein Unterrichtsende nach der siebten Stunde eingeführt (wir berichteten ebenfalls). Weil dies nach Ausarbeitung der neuen Fahrpläne entschieden wurde, suchten die Beteiligten auch hier nach einer Lösung. „Die RAB ist dem vielfachen Wunsch der Eltern nachgekommen und hat nun hier eine Fahrt um 14.31 Uhr eingerichtet“, sagt Nadine Maier.

Auch Manuela Bek vom Fachdienst Verkehr und Mobilität im Landratsamt freut sich, dass es der RAB gelungen sei, trotz vielfältiger Verzahnung mit anderen Fahrplänen im Umkreis die logistischen Schwierigkeiten zu meistern, um Kindern an Langenauer Schulen einen späteren Unterrichtsbeginn zu ermöglichen. „Das war schon eine Herausforderung für den Verkehrsunternehmer.“ Denn dieser dürfe ja auch die Kosten nicht aus den Augen verlieren.

Fast ein Jahrhundertprojekt

Für Schul-, Sport- und Kulturamtsleiter Edwin Köperl ist es „fast ein Jahrhundertprojekt“, das man gemeinsam erreicht habe. Wie immer, wenn sich komplexe Abläufe neu einspielen müssen, könne es in der Anfangsphase hier und da etwas holprig werden. Bei Problemen sollten sich die Eltern an die Schulen wenden, rät er. „Die Schulen versuchen dann zusammen mit der RAB eine Lösung zu finden.“

Auskunft Alle Fahrpläne ab dem 11. September sind auch im Internet zu finden. Und zwar unter der Internetadresse www.ding.eu. Das Service-Telefon der Regionalverkehrsgesellschaft Alb-Bodensee ist zu erreichen unter Tel. (0731) 155 00.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

SSV Ulm 1846 Fußball: Auf die Stürmer ist Verlass

Trotz der Führung durch Tore von Rathgeber und Braig wird es gegen den VfB Stuttgart noch eng. Aber die Spatzen retten den Sieg ins Ziel. weiter lesen