Charity-Konzerte im Wiley Club - „Mit Musik Menschen glücklich machen“

|
Nina Stemann und Petra Roth singen diesmal für zwei Familien, die das Schicksal schwer traf.  Foto: 

Seit Jahren tourt das Blaubeurer Gesangsduo „Living Harmony“ bestehend aus Nina Stemann und Petra Roth erfolgreich durch die Region. Für Benefiz-Aktionen haben sie die Band „Harmony & Sound“ gegründet. Jetzt stehen zwei Charity-Konzerte im Neu-Ulmer Wiley-Club an – auch zugunsten der Familie Dokter aus Machtolsheim. Nina Stemann berichtet über die Motivation der Musiker.

Was macht den Reiz Ihrer Auftritte in der Region aus?

Nina Stemann: Wir haben die wunderschöne Aufgabe, sehr vielen Menschen einen besonderen Tag noch unvergesslicher zu machen. Dabei erleben wir, wie sehr die Musik die Menschen berühren kann – das ist etwas Wunderbares. Ebenso kommen wir unheimlich viel in der Region herum.

Vermissen Sie auf der Alb nicht das kulturelle Angebot einer Metropole wie Hamburg, wo Sie sich an der Stage School kennenlernten?

Nicht weit von unserem beschaulichen Städtchen entfernt haben wir ja beispielsweise einiges an Musicalangeboten, das wir nutzen können. Dadurch bleibt es doch immer etwas Besonderes. In großen Produktionen zu singen ist sicherlich aufregend, aber eher schwer mit dem Familienleben zu vereinbaren. Das ist das Schöne an unserem Job. Wir können beides dank der Unterstützung unserer Männer miteinander vereinen. Deswegen lieben wir das, was wir machen, besonders.

Welche Gesangsrollen oder Lieder sind Ihnen die Liebsten?

Wir scheuen eigentlich vor nichts zurück. Auf Wunsch singen wir Schlager oder interpretieren Lieder von Metallica auf unsere Art und Weise. Unsere Stimmen eignen sich aber besonders für zweistimmige, gefühlvolle Balladen, Pop- und Musicalsongs.

Auf welche Auftritte freuen Sie sich besonders?

Wir singen unheimlich gerne in Kirchen. Der Tag der Trauung ist für die Menschen ein sehr gefühlvoller Tag. Wenn wir diesen musikalisch auch noch untermalen dürfen und die Dankbarkeit der Brautpaare spüren, dann ist das etwas ganz besonderes.

Wer wirkt beim kommenden Charity-Konzert im Wiley-Club in Neu-Ulm noch mit?

Wir haben vor vier Jahren die Band „Harmony & Sound“ gegründet mit dem Zweck, Familien und Kinder in Not zu unterstützen. Mit dabei seit dem ersten Tag sind am Klavier unsere Freundin Andrea Kröner und außerdem Isabel Bindeus, die dritte Sängerin im Bunde. Am Schlagzeug ist Tim Beck von der Musikschule in Blaubeuren in Aktion. Auch er begleitet uns als Gesangsduett außerhalb der Konzerte. Patrick Hammer ist unser Saxophon-Spezialist. Er unterrichtet ebenfalls an der Musikschule. Seit Anfang dabei ist Dr. Markus Winter. Zu Beginn noch mit dem Drachen Hugo und der Bauchrednerei ist er aber jetzt mit dem Akkordeon zur sanften Untermalung dabei. Ganz neu dazu gekommen sind Uli Hänig an der Gitarre und Jochen Trompler am Bass. Sie passen einfach perfekt in die Band.

Was wird in den Benefiz-Konzerten geboten?

Den Zuhörer erwartet ein bunt gemischtes Programm aus rockigen Songs, Balladen, Popsongs und viel Spaß.

Weshalb haben Sie diesmal zwei Familien aus der Region für das Benefiz-Konzert ausgewählt?

In den letzten Jahren haben wir eher größere Organisationen unterstützt. Zunächst die Drachenkinder und dann den Verein „Ulms kleine Spatzen“. In diesem Jahr haben uns die beiden Schicksale der Familie Dokter und der Familie Öztürk sehr berührt. In der einen Familie erlitt der Vater zweier Kinder einen Schlaganfall und muss gepflegt werden, die andere Familie wurde Opfer von Steinewerfern auf der A7. Da haben wir als Band entschieden, die Familien zu unterstützen.

Wie viel Geld kam in den vergangenen Jahren durch diese Benefiz-Konzerte zusammen?

Insgesamt waren es über 14.000 Euro.

Was erhoffen Sie sich diesmal von den Konzerten?

Wir möchten die Menschen mit unserer Musik berühren, von den Stühlen reißen und sie glücklich nach Hause schicken mit dem Wissen, dass sie gleichzeitig etwas Gutes getan haben.

Info Die beiden Charity-Konzerte mit „Living Harmony“ finden am kommenden Montag und Dienstag, 13. und 14. November, ab 20 Uhr im Wiley-Club Neu-Ulm statt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Teva streicht weltweit 14.000 Stellen

Die Ratiopharm-Mutter Teva will weltweit 14.000 Stellen streichen. In Deutschland hat der Konzern 2900 Mitarbeiter, die meisten arbeiten in Ulm. weiter lesen