Blaubeurer Gewerbeverein: „Es geht ein Ruck durch Blaubeuren“

Der Blaubeurer Gewerbeverein freut sich über Prozesse zur Entwicklung der Stadt. Der langjährige Vorsitzende Hartmut Koch-Czech tritt ab.

|

„Es geht ein Ruck durch Blaubeuren“, bilanzierte der langjährige Vorsitzende des Blaubeurer „Wir-Vereins“, Hartmut Koch-Czech, im Blick zurück auf das vergangene Jahr im Blaubeurer Gewerbe. Die Themen Innenstadtentwicklung und Blautopfareal, die gegenwärtig mit Beteiligung der Bürger, mit Studenten und Sachverständigen diskutiert werden, gehörten zusammen, sagte er auf der Versammlung des Vereins. Der Wir-Verein wolle diesen Prozess begleiten. Unterschiedliche Interessenlagen gelte es zu bedenken, beispielsweise bei der Innenstadt­entwicklung. Gut findet er, dass die Themen, die so wichtig für die Stadt sind, grundsätzlich aufgearbeitet werden: „Ich bin für Visionen.“

Koch-Czech gibt aus beruflichen Gründen den Vorsitz des Gewerbevereins der Stadt, der Wir-Verein, auf, wird aber im Vorstand bleiben. Die Geschäftsordnung des Gewerbevereins der Blautopfstadt soll gleichzeitig geändert werden. Zukünftig sollen alle gewählten Vorstandsmitglieder den Vorsitzenden und seine zwei Stellvertreter wählen. Der Vorsitzende wechselt dann zukünftig alle zwei Jahre.

16 Jahre dabei

Koch-Czech war seit 16 Jahren und seit Gründung des Vereins Vorsitzender. Wolfgang Keßel und Frank Stegner schieden aus dem Vorstand aus. Zu deren Nachfolgern wurden auf der Versammlung einstimmig Jörg Seiffert, Vorstand der Heimgenossenschaft Blaubeuren, und Wolfgang Schneider, Geschäftsführer der Krankenhaus GmbH Alb-Donau-Kreis gewählt. Folgende weitere Vereinsvorstände wurden einstimmig von der rund 40-köpfigen Versammlung in ihren Ämtern bestätigt: Hartmut Koch-Czech, Bärbel Kächele, Peter Imhof, Christian Sigg, Gabi Bux, Martin Gaiser. Der neue Vereinsvorsitzende wird auf der konstituierenden Vorstandssitzung gewählt werden.

Bürgermeister Jörg Seibold sagte, er sei dankbar dafür, dass er im Wir-Verein kritische, konstruktive und engagierte Ansprechpartner habe.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Rinderflüsterer 

Ernst Hermann Maier setzt sich seit Jahrzehnten für das Wohl seiner Tiere ein. Fast hätte er deswegen seinen Hof verloren. weiter lesen