Pflegeheimerweiterung am Sonnenhof in Langenau eröffnet

Es war ein Festakt mit Emotionen: Die Evangelische Heimstiftung hat gestern den Anbau am Pflegeheim Sonnenhof in Langenau eröffnet. Die Heimleitung hat sich dabei von Wolfgang Mangold verabschiedet.

STEFAN BENTELE |

Die Eröffnung des Pflegeheimanbaus am Sonnenhof in Langenau war am Freitag auch ein erster Abschied von Bürgermeister Wolfgang Mangold. Hausdirektorin Frieda Freudenthaler dankte am Ende der Veranstaltung dem 62-Jährigen für 22 Jahre Zusammenarbeit mit der Evangelischen Heimstiftung, der Trägerin des Heims. Er sei ein Bürgermeister, der immer da gewesen sei - mal als Bedienung am Schlemmerabend, mal als Knecht Ruprecht in der Adventszeit. "Sie haben Menschen große Freude bereitet", sagte Freudenberger zu Mangold, der zu Tränen gerührt war, unter stehendem Applaus Blumensträuße überreicht bekam und von Freudenthaler umarmt wurde.

Eine Gesellschaft müsse sich daran messen lassen, wie mit Älteren umgegangen wird, hatte Mangold zuvor gesagt. Er bezeichnete den Erweiterungsbau am Sonnenhof als "bedeutenden Meilenstein in der Entwicklung der Infrastruktur unserer Stadt", der sich hervorragend in die Umgebung füge.

Der Anbau am Langenauer Marktplatz und in Nachbarschaft zum Rathaus entstand in 19 Monaten Bauzeit. Darin befinden sich 39 neue Einzelzimmer, 11 betreute Wohnungen, eine Arzt- und eine Ergotherapiepraxis. Somit stehen in dem Heim nun 99 Einzelzimmer und 11 Seniorenwohnungen zur Verfügung. Die Evangelische Heimstiftung hat den 7,7 Millionen Euro teuren Anbau selbst finanziert.

Kein einfaches Unterfangen für die Heimstiftung, die laut Hauptgeschäftsführer Bernhard Schneider bis vor wenigen Wochen mit dem Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg um die Refinanzierung gerungen hat. Letztlich aber habe es mit Hilfe der Kreisverwaltung einen Kompromiss zum Investitionsanteil gegeben. Details nannte er nicht. An Landrat Heinz Seiffert gerichtet sagte Schneider noch: 2000 bis 2500 Euro monatlich aus eigener Tasche für einen Pflegeplatz bezahlen zu müssen, "das ist nicht gerecht". Seiffert wiederum lobte die Erweiterung als "wichtigen Baustein" für die Versorgung im Kreis.

Mit einem Rundgang durch den Anbau und einer Scheckübergabe der Sparkassen-Filialdirektion Langenau über 3000 Euro für das Heim ging die Veranstaltung zu Ende.

Info Von 13 bis 17 Uhr findet am Samstag, im Sonnenhof in Langenau ein Tag der offenen Tür statt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Mainz feiert Karneval im Mai

Karneval in Mainz - diesmal nicht im Februar sondern im Mai.

Die Mainzer lassen sich das Feiern nicht nehmen. Mit 77 Zugnummern und 2222 Teilnehmern holen sie am Muttertag die Fastnacht nach. Doch nicht alle sind damit einverstanden. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr

Schells Witwe ist schwanger

Iva Schell erwartet ihr erstes Kind.

Die Witwe des vor zwei Jahren gestorbenen Schauspielers Maximilian Schell, die Operettensängerin Iva Schell (37), erwartet ihr erstes Kind. mehr