Josef Schoch bewirbt sich in Ehingen

Laupheims langjähriger Hauptamtsleiter Josef Schoch bewirbt sich in Ehingen um das Amt des ersten Beigeordneten. Wie berichtet, hat Oberbürgermeister Alexander Baumann die Stadtspitze neu...

SWP |

Laupheims langjähriger Hauptamtsleiter Josef Schoch bewirbt sich in Ehingen um das Amt des ersten Beigeordneten. Wie berichtet, hat Oberbürgermeister Alexander Baumann die Stadtspitze neu ausgerichtet: Sein Stellvertreter soll als Bürgermeister für die Bereiche Bildung, Jugend und Soziales zuständig sein. Um diese Stelle bewirbt sich jetzt der 53-jährige Schoch. Er will nun rasch Kontakt zu den Fraktionen im Gemeinderat aufnehmen. Schoch leitet seit rund zehn Jahren das Hauptamt in Laupheim. Er hat sich bereits 2008 um das Amt des Oberbürgermeisters in Rottenburg am Neckar beworben. Er unterlag dort im zweiten Wahlgang knapp dem jetzigen Amtsinhaber Christoph Neher.

Schoch stammt aus Schwendi, ist verheiratet und hat drei Kinder. Seine Frau arbeitet im Schulamt Biberach. Offenbar ist Schochs Vorgesetzter in Laupheim, Bürgermeister Rainer Kapellen, über die Bewerbung informiert.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Zuviel Eis im Eiskaffee: ...

In der Klageschrift heißt es, Starbucks führe seine Kunden in die Irre. Foto: Matthew Cavanaugh

Ein zu kurzes Sandwich, überraschend tödlicher Tabak, Amerikaner ziehen ja gerne vor Gericht. Nun: Wie viel Eis darf geeister Kaffee enthalten? Nicht zuviel! Sagt eine Frau aus Illinois. Und verklagt Starbucks. mehr

Polizei rettet Kaninchen vor Marder

Kaninchen. Foto: Jennifer Jahns/Archiv

Polizisten haben bei einem nächtlichen Einsatz in Achern (Ortenaukreis) ein Kaninchen vor einem angriffslustigen Marder gerettet. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr